Ferris MC zu Gast in 1LIVE Plan B

Ferris MC zu Gast in 1LIVE Plan B

Stars in 1LIVE

Ferris MC zu Gast in 1LIVE Plan B

Zehn Jahre lang war er als Ferris Hilton mit Deichkind unterwegs. Seit Ende 2018 widmet sich Ferris MC wieder seiner Solokarriere und hat uns mit seinem aktuellen Album "Wahrscheinlich nie wieder vielleicht" in 1LIVE Plan B besucht.

Am 8. März ist das siebte Soloalbum von Ferris MC erschienen: "Wahrscheinlich nie wieder vielleicht". Auf dem treffen Gitarren auf deutschen Sprechgesang. Ein Rockalbum von einem der Oldschool-Rapper Deutschlands? Ja! Und niemand geringeres als Madsen steuern die harten Gitarren dazu bei. Schon 2017 hatten sie beschlossen mal gemeinsame Sache zu machen.

Ferris MC zu Gast in 1LIVE Plan B

Stars in 1LIVE 08.03.2019 08:43 Min. Verfügbar bis 07.03.2020 1LIVE

Download

Viele Fans beschäftigt dennoch, warum Ferris bei Deichkind komplett raus ist. Dabei schließt Ferris die Theorien aus, dass der Grund seine Solokarriere oder aber auch sein Nachwuchs sei - Ferris ist seit einem halben Jahr Papa.

Warum, wieso und weshalb es nach 10 Jahren trotzdem zur Trennung von Deichkind kam, darüber möchte er nicht sprechen. "Ich kann höchstens soviel sagen. Die wollten nicht, dass ich gehe. Ich wollte nicht, dass ich gehe. Trotzdem bin ich gegangen und wurde gegangen."

Mit der neuen Platte fühlt sich Ferris jedenfalls endlich wieder authentisch. Nach "Asilant" hat er sich musikalisch hinterfragt und für sich herausgefunden, dass er keine Lust mehr hat auf das "Reimemonster". "Hab ich alles schon abgefrühstückt", war seine Erkenntnis. "Ich bin nicht so ein Künstler, der sich in so 'ner Nische breit macht und das dann ausschlachtet, wie das im Deutschrap zugange ist. [...] Also gehe ich jetzt meiner Passion nach."

Bock auf Rap ist gerade aber nicht vorhanden. "Ich fühl die Art von Mukke nicht mehr."

Auch wenn nicht alles in der Musikwelt in Deutschland so schlimm ist, es sei "trotzdem irgendwie erstaunlich, wie qualitativ Miserables es doch an die Spitze schaffen kann."

Auf dem neuen Album singt Ferris MC auch mehr, als das er rappt. Teilweise schreit er auch in klassischer Screamo-Tradition. Besonders textlich, sagt Ferris, sei er diesmal komplett über seinen Schatten gesprungen. "Das gab es so noch nicht von mir."

Die Nummer "Für Deutschland reicht's" ist eine augenzwinkernde Anlehnung an Helene Fischers "Atemlos", in dessen Musikvideo Deutschland nicht gerade gut wegkommt. "Das Video hat visuell noch eine politische Ebene bekommen, dadurch hat der Song irgendwie eine absurde Tiefe bekommen, was ich aber geil finde." Dabei wurde im Studio überhaupt nicht über das Politische nachgedacht, erzählt Ferris. "'Für Deutschland reicht's' war rein musikalisch gedacht an irgendwelchen Künstlern, die wir belächeln. Keine Ahnung... der furzt ins Mikrofon, macht 'nen Nummer Eins Hit damit... ja, für Deutschland reicht's. So war's gedacht."

Was den Wahl-Hamburger dazu bewegt hat so einen Stilbruch mit seinem neuen Album aufzunehmen und wie es jetzt für ihn weiter geht, könnt ihr im 1LIVE Plan B Interview nachhören.

Stand: 07.03.2019, 14:41