Chefket zu Gast in 1LIVE Plan B

Chefket im 1LIVE-Haus

Stars in 1LIVE

Chefket zu Gast in 1LIVE Plan B

Hinter seinem neuem Album "Alles Liebe (Nach Dem Ende des Kampfes)" stecken eine emotionale Geschichte und viel Schmerz. Rapper Chefket hat in 1LIVE Plan B ganz ehrlich darüber gesprochen – und zwar komplett ohne Kitsch.

Wer hat gesagt, dass Rapper keine Gefühle zeigen können? Mit seinem dritten Album "Alles Liebe (Nach Dem Ende des Kampfes)" hat Chefket einen Seelenstriptease hingelegt. Und auch im Interview mit den 1LIVE Plan B-Moderatoren Bianca Hauda und Kotaro Dürr beweist er das Gegenteil.

Chefket

Stars in 1LIVE | 21.08.2018 | 08:57 Min.

Download

Warum ein ganzes Album fast nur über die Liebe? "Eingentlich ist eine Frau daran schuld, die ich kennengelernt habe, für die ich auch 'Alles klar' geschrieben habe," erklärte Chefket in 1LIVE Plan B. Sie sei Tänzerin aus Kanada gewesen, habe seine Musik nicht gekannt und kein Deutsch gekonnt. "Deswegen war es ziemlich schwierig mit meinen ganzen Jokes. Also auf Englisch genauso charmant zu sein. Ich kam da irgendwie nicht durch."

Chefket fand eine Lösung für das Problem: Er habe englische Bücher gelesen, englische Filme mit Untertitel geguckt und das dann quasi alles klargemacht. "Mit dieser Person war ich dann sehr lange zusammen. Sie hat mir gezeigt, was das heißen kann. Deswegen ist das ganze Album eigentlich ihr gewidmet."

Den Titel bereut Chefket übrigens inzwischen ein bisschen, weil er sich in Gesprächen darüber viel mit verkitschten Vorstellungen von Liebe auseinandersetzen muss. "Wenn man Liebe ernst meint, ist das für mich kein Kitsch. Das geht gar nicht. Wenn du die Gefühle zulässt und reflektierst, dann ist das einfach echt," sagte der Rapper in 1LIVE Plan B.

Stand: 20.08.2018, 13:40