Johann Scheerer - "Unheimlich nah"

Johann Scheerer

1LIVE Stories

Johann Scheerer - "Unheimlich nah"

Entführungsdramen gibt es für die allermeisten von uns nur in Form von Krimis, True Crime Podcasts oder reißerischen Schlagzeilen. Aber was ist, wenn die eigene Familie auf einmal zur Schlagzeile wird? Genau das hat Johann Scheerer erlebt, als Ende der 90er Jahre sein Vater entführt wurde. In seinem neuen Buch "Unheimlich nah" erzählt er davon wie es ist, als Jugendlicher ständig bewacht zu werden.

Bis heute gehört die Entführung von Jan Philipp Reemtsma sicherlich zu den spektakulärsten Kriminalfällen Deutschlands. Im März 1996 war der Publizist aus seinem Haus in Hamburg entführt worden und konnte erst nach 33 Tagen gegen ein Lösegeld in Millionenhöhe befreit werden. Über diese Zeit hat nicht nur Reemtsma selber ein Buch geschrieben ("Im Keller", 1997), sondern, über zehn Jahre später, auch sein Sohn Johann Scheerer, der zum Entführungszeitpunkt 13 Jahre alt war. In "Wir sind dann wohl die Angehörigen" (2018) hat Johann den Fall aus seiner Perspektive beschrieben. Er erzählt davon wie es ist, als Jugendlicher plötzlich aus dem Alltag gerissen zu werden und über einen Monat lang jeden Tag mit dem Tod des eigenen Vaters zu rechnen. 

Johann Scheerer liest aus "Unheimlich nah"

1LIVE Stories. 07.02.2021 48:12 Min. Verfügbar bis 07.02.2022 1LIVE


Download

Obwohl Johanns neues Buch kein Sachbuch, sondern ein Roman ist, beginnt "Unheimlich nah" in der Zeit nach der Entführung. Johann ist mitten in der Pubertät, will frei sein oder zumindest normal, kann sich aber nach der Freilassung seines Vaters im Alltag nicht mehr ohne Sicherheitspersonal bewegen. Ob auf dem Schulweg, während Parties, Bandproben oder sogar beim Date im Kino, immer wird er von Männern in schwarzer Kleidung oder schwarzen Autos begleitet. Was das mit ihm gemacht hat, wie er auf verschiedenste Art versuchen wollte, unabhängig zu werden und ob er seine Post heute noch vor dem Öffnen abtastet, darüber spricht er in 1LIVE Stories. 

Das Buch in einem Satz

Was macht es mit einem 14-Jährigen, der nicht mehr ohne Sicherheitspersonal das Haus verlassen kann? 

Besonders weil

Die Story von vorne bis hinten fiktiv klingt, aber man beim Lesen weiß, dass sie es nicht ist.

Für Fans von 

​True Crime, Geschichten übers Erwachsenwerden, Musikzitaten in Büchern.