Stefanie de Velasco - "Kein Teil der Welt"

Stefanie de Velasco

Stefanie de Velasco - "Kein Teil der Welt"

Jeder von uns hat ein Bild im Kopf, wenn wir an Zeugen Jehovas denken. Entweder erinnern wir uns an die Male, als sie an der Tür geklingelt haben und über Gott und die Bibel reden wollten oder wir sehen sie in der Fußgängerzone stehen mit ihrem Wägelchen voller Broschüren und Heftchen. Aber wie fühlt es sich an, bei Zeugen Jehovas aufzuwachsen, nach ihren Regeln zu Leben, Teil der Gemeinschaft zu sein? Genau diese Fragen beantwortet Stefanie de Velasco in ihrem neuen Roman. 

In der Geschichte geht es um Esther, die kurz nach der Wende aus ihrem bisherigen Leben gerissen wird, um in der alten Heimat ihres Vaters einen Königreichssaal zu bauen. Ihre Eltern ziehen von Haus zu Haus und versuchen die vom Mauerfall geprägten Familien im Osten zu missionieren. Esther beschäftigt währenddessen vor allem eins: ihre Freundin Sulamith. Die beiden Mädchen haben in ihrer Kindheit alles geteilt, doch Sulamith hat mit der Zeit immer stärker am Glaubenssystem gezweifelt, in dem sie aufgewachsen sind. Während Esther nach ihrem Umzug herauszufinden versucht, was mit Sulamith in der Zwischenzeit passiert ist, stößt sie auf einen Teil ihrer eigenen Familiengeschichte, der bisher vor ihr geheimgehalten wurde. 

Stefanie De Velasco liest aus "Kein Teil der Welt"

1LIVE Stories. 13.10.2019 48:50 Min. Verfügbar bis 12.10.2020 1LIVE

Download

„Kein Teil der Welt“ ist das zweite Buch von Stefanie de Velasco. 2013 hat sie „Tigermilch“ veröffentlicht, die Geschichte von zwei 14-jährigen Mädchen, die alles dafür tun, um erwachsen zu sein und dabei auf Gedanken kommen, irgendwo zwischen trotzig, wild und dumm. Das Buch wurde mittlerweile in mehrere Sprachen übersetzt, verfilmt und als Theaterstück aufgeführt. 

Stand: 27.09.2019, 14:00