Dmitrij Kapitelman - Eine Formalie in Kiew

Dmitrij Kapitelman über "Eine Formalie in Kiew"

1LIVE Stories.

Dmitrij Kapitelman - Eine Formalie in Kiew

Während der deutsche Pass für die meisten von uns eine Selbstverständlichkeit ist, entscheidet sich Dmitrij Kapitelman erst nach 25 Jahren in Deutschland, seine offizielle Einbürgerung zu beantragen. Dabei gerät er nicht nur in die Mühlen der Bürokratie, sondern auch nach Kiew, wo ihn sehr viel mehr erwartet, als eine reine Formalie. 

Als Achtjähriger ist Dmitrij mit seinen Eltern als Kontingentflüchtling nach Deutschland gekommen. Er hat in Leipzig studiert und in München die Deutsche Journalistenschule absolviert. Er zahlt Steuern, ist versichert, berufstätig und kann besser sächseln als die Beamtin, bei der er den deutschen Pass beantragt. Trotzdem benötigt sie so viele Dokumente und Nachweise von ihm, dass er die gesammelten Werke aus Arbeitsverträgen, Steuerbescheiden, Mietauskünften und Versicherungspapieren als seine "migrantische Money-Mappe" bezeichnet. ​Zu guter Letzt fehlt nur noch eine beglaubigte Geburtsurkunde, für die er in die Ukraine muss. Ein Land, das er zuletzt durch die Augen eines Kindes gesehen hat und das er nicht so schnell wieder verlassen wird, wie erhofft. 

Dmitrij Kapitelman liest aus "Eine Formalie in Kiew"

1LIVE Stories. 28.02.2021 51:52 Min. Verfügbar bis 28.02.2022 1LIVE


Download

"Eine Formalie in Kiew" ist ein Buch über Migration, die Suche nach Heimat und eine Familie, die zwischen zwei Welten hängt. Außerdem ist es ein Buch, in dem mindestens so viele Katzen wie Menschen auftauchen, versammelt an einem Ort namens "Katzastan". In der Lesung sprechen wir deshalb nicht nur über deutschen Einbürgerungs-Irrsinn und die Gefahr von ukrainischen Gullydeckeln, sondern auch über die Anzahl der Muskeln in den Ohren von Katzen. 

Das Buch in einem Satz

Dima will unbedingt den deutschen Pass, fliegt nach Kiew und muss sich plötzlich nicht mehr nur um eine Formalie kümmern, sondern auch um seine Familie. 

Besonders weil...

...es kein Roman ist, aber auch kein Sachbuch, sondern eine Geschichte, die das Beste aus beiden Genres verbindet.

Für Fans von  

Biografischer Fiktion und literarischem Cat-Content. 

Stand: 26.02.2021, 16:15