Yungblud - "Weird!"

Yungblud

Neu für den Sektor

Yungblud - "Weird!"

Von Isabel von Glahn

Wenn die Welt morgen untergehen würde, was wäre die letzte Story, die du erzählen wollen würdest? Auf diese Frage antwortet Yungblud in seinem neuen Track „Weird!“ und hofft, damit etwas Hoffnung spenden zu können.

Eigentlich wollte sich Yungblud eine Social-Media-Pause gönnen, um an seinem zweiten Album zu arbeiten. Stattdessen hat er auf die aktuelle Pandemie durch das Corona-Virus reagiert. In seiner YouTube-Originals-Serie „Stay Home With: Yungblud“ zeigt er sich zusammen mit vier Freunden (seinem Manager, einem Videographen und zwei Bandkollegen) in einem extra angemieteten Haus in Los Angeles während der Isolation. Dabei gewährt er intime Einblicke in sein Privatleben und spricht offen und ehrlich über seine Ups and Downs.

Yungblud - Weird!

1LIVE Neu für den Sektor 01.05.2020 00:30 Min. Verfügbar bis 01.05.2021 1LIVE

Neben den regelmäßigen Streams, hat Yungblud den Track „Weird!“ frühzeitig released. Der soll seinen Fans helfen, mit der Situation besser klar zu kommen. Er liefert darin eine ziemlich hoffnungsvolle Darstellung der Pandemie.

In „Weird!“ geht es um Abschnitte im Leben, die ziemlich herausfordernd sein können. Jeder kennt Situationen, in denen es zunächst keinen Ausweg zu geben scheint. Doch Yungblud ruft dazu auf, dass auch wieder bessere Zeiten kommen werden.

"Weird!" in 140 Zeichen

Yungblud ist für seine Fans da: Neben Live-Streams aus der Isolation, spendet er mit „Weird!“ Hoffnung und macht Lust auf positivere Zeiten.

Angeberwissen

Auch das Musikvideo zu „Weird!“ wurde während der Corona-Pandemie in und um Yungblud’s Haus in L.A. gedreht. Die Aufnahmen wurden mit einem Rainbow-Filter bearbeitet. Yungblud hat erzählt, dass das Video mit 100$ eine krasse Low-Budget-Produktion ist. Trotzdem ist es sein absolutes Lieblingsvideo, weil seine Gefühle einfach richtig echt eingefangen wurden.

"Weird!" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 01.05.2020, 00:08