Tones And I - "Dance Monkey"

Tones and I

Neu für den Sektor

Tones And I - "Dance Monkey"

Von Daniel Vogrin

„Tones And I“ hat 2018 noch von Straßenmusik gelebt, aber im Juni 2019 schon einen Rekord gebrochen. Noch nie waren beim Eröffnungsact des  „Splendor In The Grass“-Festival in Australien so viele Zuschauer vor der Bühne. 20.000 Zuschauer kamen zu ihrem Auftritt um zwölf Uhr mittags.

„Tones And I“ heißt eigentlich Toni Watson. Die Singer/Songwriterin kommt von der australischen Halbinsel Mornington und hat erst Anfang 2018 mit Straßenmusik angefangen.  Sie ist dafür nach Byron Bay gereist. Das war sofort lukrativ. Die Musikerin hat ihren Job gekündigt und von Straßenmusik in ihrem Van gelebt.

Tones And I - "Dance Monkey"

1LIVE Neu für den Sektor 16.08.2019 00:30 Min. Verfügbar bis 15.08.2020 1LIVE

Ihre Debüt-Single „Johnny Run Away“ ist eingeschlagen. Jetzt, mit „Dance Monkey“ steigt der Erfolg weiter an. Die Sängerin fällt mit ihrer markanten Stimme sofort auf. Aufgefallen ist sie auch dem populären australischen Radiosender „Triple J“, der die Musikerin auf ihrem bisherigen Weg unterstützt hat. Bei Instagram schreibt Toni über „Triple J“: „Sie sind ein großer Teil meiner Reise“ und dass sie „eine Community für aufstrebende Künstler“ sind.

Ihre Debüt-EP „The Kids Are Coming“ wird sechs Songs haben und kommt am 30. August.

"Dance Monkey" in 140 Zeichen

„Dance Monkey“ ist voll mit Energie. Die Stimme von „Tones And I“ ist kraftvoll und bleibt total hängen. Der Song schreit nach Sommer und Tanzen.

Angeberwissen

Regan Lethbridge ist Mitgründer „Lemon Tree Music“, die Management-Agentur von „Tones And I“. Er hat ein Video gesendet bekommen, indem die Musikerin Straßenmusik macht. Daraufhin hat er sie ausfindig gemacht und ist ihr auf die Nerven gegangen. Es kam zum Meeting und letztendlich zum Vertrag.

"Dance Monkey" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 30.08.2019, 00:20