Tiesto, 7 Skies feat. RedMoe - "My Frequency"

Tiësto

Neu für den Sektor

Tiesto, 7 Skies feat. RedMoe - "My Frequency"

Von Isabel von Glahn

Tiësto arbeitet für „My Frequency“ mit dem Produzenten 7 Skies und der norwegischen Sängerin RebMoe zusammen und überzeugt wieder mit deepen Tech-House-Drops.

Tiësto macht seit mehr als zwei Jahrzehnten Musik, tritt bei den wichtigsten und größten Musikfestivals der Welt auf und ist Resident-DJ in Las Vegas. Mit „Musical Freedom“ hat er sein eigenes Label gegründet, mit dem er junge Künstler*innen und Produzent*innen fördert. Auch der aufstrebende Trance-Star 7 Skies ist bei Tiëstos Label unter Vertrag. Die Kollaboration zu „My Frequency“ hat sich im Rahmen des jährlichen Amsterdam Dance Events ergeben.

„My Frequency“ klingt progressiv und düster. Typische Bass- und Future-Sounds treffen auf aufregende Drops. Tiëstos unverkennbare Handschrift und die Einflüsse von 7 Skies treffen auf die klare Stimme von RebMoe, die – so sagt Tiësto – ein großer Gewinn für diesen Track war.

Tiëstos Sound ist über die Jahre konstant geblieben und hat einen großen Wiedererkennungswert. Zuletzt hat der Niederländer zusammen mit Mabel und dem Track „God Is A Dancer“ einen Hit gelandet.

"My Frequency" in 140 Zeichen

Harte Drops und Tech-House-Vibes:Tiësto bleibt sich treu und schafft mit 7 Skies und RebMoe einen track, der einen nicht stillstehen lässt.

Angeberwissen

Tiësto war der erste DJ, der bei der Eröffnungsshow der Olympischen Spiele auftreten durfte. Das Set dieser Show in Griechenland im Jahr 2004 wurde im Anschluss als Album mit dem Titel „Parade of the Athletes“ veröffentlicht.

"My Frequency" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 28.02.2020, 00:04