The Weeknd feat. Kendrick Lamar - "Pray For Me"

The Weeknd

Neu für den Sektor

The Weeknd feat. Kendrick Lamar - "Pray For Me"

Von Philipp Kressmann

"Pray For Me" könnte die mit Abstand fetteste Kombi des Jahres sein: The Weeknd trifft auf Rap-Superstar und Grammy-Gewinner Kendrick Lamar.

Der Song ist Soundtrack zum Film "Black Panther". Da gehts vor allem um afrikanische Kultur und eine politisch ziemlich aufgeladene Story. Es gibt wohl niemanden, der die Musik für den Film besser zusammenstellen könnte als Kendrick Lamar. Der gilt nämlich als Sprachrohr der #Blacklivesmatter-Bewegung.

The Weeknd feat. Kendrick Lamar - "Pray For Me"

1LIVE Neu für den Sektor | 08.02.2018 | 00:50 Min.

Die Beats von "Pray For Me" sind ziemlich tanzbar und erinnern leicht an "Starboy" von The Weeknd. Aber es geht hier null um Party. Die Lyrics haben es in sich: Kendrick Lamar rappt über Zerstörung, Korruption und Blutpfützen in den Straßen.

Das sind eigentlich nicht die typischen Themen für Party-Fan The Weeknd. Aber der gibt sich in seinen Strophen auch ziemlich deep und fragt sich, wer eigentlich für ihn betet und seine Seele rettet.

Wenn "Black Panther" auch nur halb so fett ist wie sein Soundtrack, wird das der Film des Jahres. Vor kurzem hat Kendrick Lamar ja gerade erst "All Stars" mit SZA rausgehauen – auch auf dem Soundtrack zu hören.

"Pray For Me" in 140 Zeichen

Die Beats erinnern an "Starboy" von The Weeknd, die Lyrics an die deepesten Stellen aus Kendrick Lamars letztem Album. Das passiert also, wenn zwei Giganten aufeinander treffen.

Angeberwissen

Kendrick Lamar ist als Gast auch auf dem Album "Starboy" von The Weeknd zu hören – und zwar in "Sidewalks".

"Pray For Me" als Gif

Stand: 16.02.2018, 00:02