The Cratez feat. Bausa, Maxwell & Joshi Mizu - "Skifahren"

Bausa

Neu für den Sektor

The Cratez feat. Bausa, Maxwell & Joshi Mizu - "Skifahren"

Von Daniel Vogrin

Skifahren ohne auf Brettern zu stehen: Bausa und Co verstehen das etwas anders und nutzen lieber ihre Visa- und Master-Cards, um Linien in den „Schnee“ zu ziehen. Im Song „Skifahren“ steht der Lebensstil von Bausa, Maxwell und Joshi Mizu im Vordergrund.

Bei einem Songtitel wie „Skifahren“ kommen einem eher Après-Ski-Hits und kein Hip-Hop-Track in den Sinn. Um Wintersport geht es im Song auch nicht, sondern darum wie sich die Machorapper einen gelungenen Abend vorstellen: Drogen nehmen und Frauen erobern.

The Cratez feat. Bausa, Maxwell & Joshi Mizu - Skifahren

1LIVE Neu für den Sektor 29.11.2019 00:30 Min. Verfügbar bis 28.11.2020 1LIVE

Verantwortlich für den Sound von „Skifahren“ ist das Produzenten-Duo The Cratez. Die Beiden haben mit der Zusammenarbeit mit Bausa gute Erfahrung gemacht. An seinem Hit „Was du Liebe nennst“ waren die Musiker ebenfalls beteiligt. Inzwischen sind The Cratez elementar für die deutsche Hip-Hop Szene. Neben Bausa haben sie unter anderem für RAF Camora, Kontra K, Capital Bra und Ufo361 produziert.

„Skifahren“ ist dominiert vom typischen Bausa-Vibe, allerdings mit einem tanzbaren Beat, wie man ihn von französischen Hip-Hop-Acts oder auch von RAF Camora und Bonez MC kennt.

Maxwell bedient sich für eine Line in „Skifahren“ in der zweiten Fußball-Bundesliga. Ansonsten finden in Rap-Track der letzten Jahre eher sehr bekannte Fußballspieler wie Neymar, Benzema oder David Alaba ihren Platz. Maxwell rappt: „Profispieler, so wie Robert Zieler“. Gemeint ist der Torwart von Hannover 96 und ehemalige Nationalspieler Ron-Robert Zieler.

"Skifahren" in 140 Zeichen

Mit Wintersport hat der Song nicht viel zu tun. Stattdessen: Bausa-Sound und ein bisschen 187 Straßenbande. Der Beat klingt nach Tanzen im Club.

Angeberwissen

Bausas Hit „Was du Liebe nennst“ war neun Wochen lang auf Platz eins der deutschen Charts. Nur wenige deutschsprachige Songs schafften das. Der Song „Schnappi das kleine Krokodil“ aus dem Jahr 2005 hielt sich allerdings zehn Wochen auf Platz eins.

"Skifahren" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 29.11.2019, 00:00