Alligatoah x Sido - "Monet"

Sido x Alligatoah im Studio

Neu für den Sektor

Alligatoah x Sido - "Monet"

Von Jennifer Metaschk

Hallo Egomanie - Alligatoah und Sido veröffentlichen den gemeinsam Song „Monet“. Der kommt zwar komplett überraschend ohne Promo, bringt aber dafür eine gewohnte Ladung Ironie und einen Gitarrenbeat mit.

Dass die beiden musikalisch aufeinander treffen, kommt jetzt eher unerwartet, aber 2020 hat anscheinend nicht nur Negatives zu bieten. Ehemaliger Gangster-Aggro-Berlin-Rapper und Familienvater Sido trifft auf den Mann, der als Kind in ein Fass aus Ironie und Sarkasmus gefallen ist: Alligatoah. Der kann aber nicht nur große Reden schwingen, sondern hat „Monet“ gemeinsam mit Beatzarre und Djorkaeff auch produziert. Nicht ganz so überraschend ist hier der für Alligatoah typische Gitarren-Beat in Verbindung mit ironischen Lines. Aber auch Sido kann ganz gut austeilen - und einstecken. Mit der Line „Die Frau an meiner Seite ist mal wieder nicht geblieben“ geht er auf die Trennung zwischen ihm und Charlotte Würdig ein.

Geschickt werden in „Monet“ Referenzen von Sido und Alligatoah auf Sprichwörter gesetzt, die umgewandelt werden a la „Eigenlob stimmt“ und „Hochmut kommt vor“. Alligatoah setzt dann aber noch einen drauf und merkt an, dass der Applaus im Zuge der Covid-19 Pandemie ihm gelten würde: „Da wird für mich vom Balkon geklatscht“. Außerdem möchte er sich gerne den freien Platz der kolonialistischen Statuen in Amerika sichern, die während der Black Lives Matter Proteste zum Teil abgerissen wurden: „Baut mir eine Statue, da werden doch grade Plätze frei“. Die größte Ironie ist aber natürlich der Songtitel selbst. Während Alligatoah und Sido davon sprechen, dass so „perfekt wie ein Gemälde von Monet“ seien, war Claude Monet vor allem für alles andere als Perfektion bekannt. Seine Gemälde sind nämlich alle im Stil des Impressionismus, in dem Eindrücke vor allem flüchtig festgehalten werden.

Aber auch visuell haben sich Sido und Alligatoah sehr viel Mühe gegeben. Im Musikvideo zu „Monet“ lässt sich Alligatoah zu seinem Termin tragen, Sido badet in Geld und dann wird auch noch mit einer goldenen Kalashnikov der Kameramann versehentlich erschossen. Super witzig sind hier vor allem die Gastauftritte von ein paar Promi-Männern. Während Alligatoah von Nico Santos auf dem Schaukelpferd angeschubst wird und Ralph Siegel aus dem Studio schmeißt, muss Produzent Beatzarre den beiden alles mögliche hinterherräumen und putzen.

"Monet" in 140 Zeichen

Eigenlob stimmt - behaupten zumindest Alligatoah und Sido in ihrem ersten gemeinsamen Song „Monet“. Der kommt mit Gitarrenbeat und einer extra Portion Ironie.

Angeberwissen

„Monet“ von Sido und Alligatoah ist nicht das erste Shot-Out das Claude Monet kassiert hat. Sowohl in Literatur, Musik und Film sind immer wieder Referenzen zu finden. Die wahrscheinlich bekannteste ist allerdings aus dem 90er Jahre Hit „Clueless“: „She's a full-on Monet. It's like a painting, see? From far away, it's OK, but up close, it's a big old mess…“.

"Monet" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 30.10.2020, 00:20