Shirin David - "Schlechtes Vorbild"

Shirin David

Neu für den Sektor

Shirin David - "Schlechtes Vorbild"

Von Leonie Bender

Shirin David widmet einem weiblichen (fiktiven) Fan einen Song! Eine Woche vor ihrem Album-Release hat sie ohne große Vorankündigung noch mal eben ihre Single „Schlechtes Vorbild” gedroppt, die in kürzester Zeit im Netz viral gegangen ist. 

Shirin David gilt als eine der national erfolgreichsten Rapperinnen - kein Wunder also, dass vor allem viele ihrer weiblichen Fans zu ihr aufschauen! Und genau darüber hat Shirin jetzt einen Song geschrieben: “Schlechtes Vorbild” ist aus der Perspektive eines 14-jährigen Mädchens getextet worden. Sie fühlt sich in ihrem Umfeld nicht gesehen und schreibt deshalb eine Insta DM an ihr größtes Vorbild: “Liebe Shirin. Weiß nicht, ob du deine DMs liest. Aber dachte, Instagram erreicht dich schneller als ein Brief. Ich bin vierzehn, hör' seit einem Jahr deine Musik. Und finde „90-60-111“ ist dein bestes Lied. Deutscher Rap ist mir meist viel zu aggressiv. Neben deinem Album höre ich nur das der Black Eyed Peas.” 

Shirin David - "Schlechtes Vorbild"

1LIVE Neu für den Sektor 28.11.2021 00:30 Min. Verfügbar bis 28.11.2022 1LIVE


Der negativ konnotierte Songtitel kommt nicht von ungefähr: Shirin wird seit Beginn ihrer Rap-Karriere nicht nur wegen kultureller Aneignung, sondern auch aufgrund ihrer Schönheits-OPs und ihres sexy Auftretens immer wieder dafür kritisiert ein “schlechtes Vorbild” für junge Fans zu sein. In ihrem neuen Song hält sie aber dagegen: Es geht um Selbstbestimmung.

“Bitches brauchen Rap” heißt Shirins zweites Album, das sie am 19. November veröffentlicht hat. Dabei soll das Wort „Bitches“ als positive, unabhängige Selbstbestimmtheit gesehen werden. Aus der Sicht ihres Fans rappt die Musikerin in „Schlechtes Vorbild“ nämlich: „Meine Mutter versteht kein Englisch. Was sind Bad Bitches? Sag ihr sowas wie ‘ne Existenz die selbst bestimmt ist.“

Angeberwissen

Der Song “Stan” von Slim-Shady aka Eminem erinnert an Shirins neue Single. Die Musikerin ist also nicht die erste im Rapkosmos, die einen Track aus der Perspektive eines Fans textet. In “Stan” beschreibt der US-Rapper den fiktiven Briefverkehr zwischen ihm und einem von ihm besessenen Fan. 

Für Fans von

Montez, badmómzjay & Juju

Stand: 26.11.2021, 00:00