Roosevelt - "See You Again"

Roosevelt

Neu für den Sektor

Roosevelt - "See You Again"

Von Daniel Vogrin

„Brazil loves u!“, heißt es bei YouTube in den Kommentaren zum Song. Der Musiker Marius Lauber aka Roosevelt aus dem Sektor ist mit seinem Sound auch in den USA bekannt.

See You Again klingt auch viel eher nach Tanzen in L.A. als nach einem Abend am Tresen in seiner Heimatstadt Viersen. Die Zeilen des Songs „We're higher than we've ever been. Can't you feel how we grow?” beschreiben die Stimmung des Songs selbst am besten. Bei See You Again will man den Alltag vergessen und einfach so dahinschweben.

Roosevelt - See You Again

1LIVE Neu für den Sektor 28.02.2021 00:30 Min. Verfügbar bis 28.02.2022 1LIVE


Der Musiker meint, dass eine Clubnacht inspirierend für ihn sei. Das überrascht bei dem Sound nicht. „Ich versuche, eine Tanzfläche zu schaffen. Ich mag es, wenn Leute sich umdrehen und eine gute Zeit haben“, meint der 30-Jährige in einem Interview.

See YouAgain ist Teil des dritten Albums Polydans von Roosevelt. Das hat er schon vor der Pandemie aufgenommen. In seiner Instagram-Story schreibt er dazu: „I hope this record can bring some euphoria and light into these strange times.”

Live spielen ist gerade nicht drin, also ist ja mehr Zeit um neue Musik zu produzieren? So einfach ist das aber leider nicht. Roosevelt meint in einem Interview, dass die Live-Auftritte wichtig sind, „um sich zu zerstreuen und Inspirationen zu sammeln.“ Einfach mal so zwei weitere Alben schreiben wird also eher nicht passieren. Stattdessen schaut der Sänger sich schlechte Handyvideos von Konzerten an, um die fehlenden Konzerte zu kompensieren.

"See You Again" in 140 Zeichen

See You Again erinnert an eine Nacht im Club mit Glitzer, bunten Lichtern und ohne Alltagssorgen. Roosevelt lässt einen damit einfach so dahinschweben. 

Angeberwissen

​Roosevelt ist Fan von Borussia Mönchengladbach. Der Verein verwendet den Song Maria (I Like It Loud) von Scooter als Tor-Hymne. Der Musiker gesteht im Interview mit dem  Fußballmagazin 11FREUNDE, dass er sich zwar daran gewöhnt habe, es aber sympathischere Tor-Hymnen in der Bundesliga gäbe.

Stand: 19.03.2021, 00:11