PinkPatheress - "Just For Me"

PinkPantheress

Neu für den Sektor

PinkPatheress - "Just For Me"

Von Jennifer Metaschk

Von Soundcloud zu TikTok: PinkPantheress hat das Internet ausgetrickst und durchgespielt!

Mit 17 Beats am MacBook in Garage Band hacken und dann bei SoundCloud hochladen, das kommt uns bekannt vor. Was bereits bei Künstlerinnen wie Benee und Doja Cat zu Erfolg geführt hat, bringt uns jetzt die nächste Internet-Legende: PinkPantheress. Während man aber von ihren Vorgängerinnen stundenweise Video- und Fotomaterial findet, hat die Engländerin gerade mal 4 Bilder bei Instagram hochgeladen. Auch ihr Name und ihr Geburtsdatum sind bis jetzt noch geheim.

PinkPantheress - Just For Me

1LIVE Neu für den Sektor 29.08.2021 00:30 Min. Verfügbar bis 29.08.2022 1LIVE


Wie lange das noch so bleibt? Ungewiss. Seit PinkPantheress nämlich auf TikTok ihre Sounds testet, steigen die Klicks immer weiter. Und statt selber Beats zu bauen, hat sie jetzt auch Produzent*innen an ihrer Seite. Ihre aktuelle Single „Just for me“ hat sie zusammen mit Mura Masa geschrieben, der selber auch aus England kommt, mit 15 angefangen hat Musik zu machen und ebenfalls als Wunderkind gilt. Dass die Zusammenarbeit zwischen den beiden super harmoniert, zeigt sich nicht nur in dem von Drum’n’Bass beeinflussten Sound, sondern auch an den Klick-Zahlen, die regelrecht explodiert sind.

Angeberwissen

Die Internet-Ästhetik von PinkPantheress zeigt sich unter anderem auch in den Covern, die sie für ihre Songs wählt. Sei es der 2000er-Tumblr-Style bei „Just a waste“ oder auch der Windows XP Standard-Hintergrund für „Passion“.

Stand: 20.08.2021, 00:05