Olivia Rodrigo - "good 4 u"

 Olivia Rodrigo

Neu für den Sektor

Olivia Rodrigo - "good 4 u"

Von Leonie Bender

Wer dachte, dass Olivia Rodrigo ein One-Hit-Wonder ist, hat sich definitiv geirrt: Nach ihrem Durchbruch mit “Drivers license” zeigt die Sängerin jetzt, dass sie mehr drauf hat als nur Balladen. „Good 4 u“ ist der Beweis dafür, dass die Popsensation auch Rock kann!

Für Fans von Olivia Rodrigo war der Mai ein besonderer Monat: Eine Woche vor dem Release ihres Debütalbums „SOUR“ hat sie den dritten Vorboten samt Musikvideo rausgehauen. „Good 4 u“ ist neben „Drivers license“ und “Deja vu“ auch ein Break-up-Song, in dem sich Olivia, passend zum Titel ihres ersten Albums, sauer zeigt! Genau diesen Vibe greift die 18-Jährige auch im Musikvideo auf, das innerhalb der ersten zwei Wochen fast 60 Millionen Mal geklickt worden ist.

Olivia Rodrigo - good 4 u

1LIVE Neu für den Sektor 30.05.2021 00:30 Min. Verfügbar bis 30.05.2022 1LIVE


Für das Album „SOUR“ wurde Olivia von der L.A. Times als das „fresh face of Gen Z pop“ bezeichnet. Während die Platte sowohl eine Mischung aus rockigen sowie weichen Tönen ist und an eine Mischung aus Avril Lavigne, Taylor Swift und Lorde erinnert, steht thematisch die gescheiterte Beziehung zu ihrem Ex-Freund Joshua Bassett im Mittelpunkt.

Angeberwissen

Wie Ariana Grande es 2018 schon in ihrem Musikvideo für „Thank u, next“ gemacht hat, stellt Olivia im Clip für „Good 4 u“ einige Szenen aus popkulturellen Filmen nach. Während der Anfang von dem japanischen Kult-Thriller "Audition" aus dem Jahr 1999 inspiriert ist, sieht man Olivia die meiste Zeit in einer Cheerleader-Uniform, die identisch mit der fiesen Hauptfigur des Disneyfilms „Plötzlich Prinzessin“ ist. Die Wahl des Outfits könnte eine Anspielung darauf sein, dass Olivia die Rolle der bösen Ex zugeschrieben wird.

Stand: 28.05.2021, 00:20