Oliver Tree

Neu für den Sektor

Oliver Tree - "Cowboys Don’t Dry"

Stand: 21.01.2022, 00:05 Uhr

Der kalifornische Musiker Oliver Tree hat 2022 einiges vor. Sein neuer Song heißt „Cowboys Don‘t Cry“. Außerdem soll im Februar auch das neue Album „Cowboy Tears“ erscheinen. Oliver Tree ist zum großen Teil Kunstfigur und hat ein Comedy-Image. Das hält ihn aber nicht davon ab, tiefgründige Musik zu schreiben.

Von Philipp Kressmann

Wer wegen „Cowboys“ im Songtitel jetzt an den ersten Hit von Lil Nas X mit Country-Vibe denkt: Falsch. „Cowboys Don‘t Cry“ hat zwar Hip-Hop-Beats und neuerdings zieht Oliver Tree auch gerne Cowboy-Hut und -Outfit an, aber im Song präsentiert er sich eher melancholisch. Textlich geht es um einen Ausgestoßenen, der eine alte Freundin vermisst.

Oliver Tree - "Cowboys Don´t Cry"

1LIVE Neu für den Sektor 23.01.2022 00:30 Min. Verfügbar bis 23.01.2023 1LIVE



In einem Statement zum Song hat Oliver Tree erklärt, dass die Figur des Cowboys bis heute für harte Kerle steht. Aber auch diese heldenhaften Cowboys weinen und das sei eben auch völlig okay. Dabei sei es vor allem bei Männern noch beliebt, Gefühle zurückzuhalten.

„Cowboys Don‘t Cry“ soll zeigen, wie man negative Gefühle wie Wut rauslassen kann, ohne dabei selbstzerstörerisch zu werden. Ursprünglich sollte der Song „Carousel“ heißen. Ende 2021 hat Oliver Tree geschrieben, dass er ein Country-Album im indischen Taj Mahal performt hat. Aber das war wohl wieder ein Gag von ihm.

Angeberwissen

Mit der Songzeile „My cowboy tears are still blowing in the wind“ spielt Oliver Tree im Song wohl auf Bob Dylans Song-Klassiker „Blowin In The Wind“ an.

Für Fans von

Joji, Twenty One Pilots, Dominic Fike