OK Kid - "Mr. Mary Poppins"

OK KID in 1LIVE Plan B

Neu für den Sektor

OK Kid - "Mr. Mary Poppins"

Von Philipp Kressmann

Drei Jahre lang haben wir nichts von OK KID gehört. Jetzt veröffentlicht die Band ihren neuen Song „Mr. Mary Poppins“. Der Song sei der Startschuss für das kommende Album, hat uns die Band im Interview erzählt. Während der Pandemie hat die Band unter anderem ihr Studio ausgebaut und neue Musik aufgenommen.

OK KID sind bekannt für gesellschaftskritische Texte. Das gilt auch für „Mr. Mary Poppins“. Der erste Satz im Song lautet etwa: „Wie sollen Träume fliegen lernen, wenn man dich schon als Küken schreddert?“. Sänger Jonas Schubert hat in 1LIVE aber betont, dass „Mr. Mary Poppins“ ein „Song für die Selbstliebe“ sei.

OK Kid - "Mr. Mary Poppins"

1LIVE Neu für den Sektor 03.10.2021 00:30 Min. Verfügbar bis 03.10.2022 1LIVE


Jonas hat erklärt, dass sich der Song für ihn auch nach Aufbruch anfühlt. Es geht darum, dass sich alte Denkmuster und Geschlechterrollen auflösen. Das feiert auch der Songtitel „Mr. Mary Poppins“: Der ist eine Anspielung auf die weibliche Romanfigur Mary Poppins, die durch einen Walt-Disney-Film berühmt wurde.

Und dann spielt Jonas unter anderem noch auf den Liedklassiker „Für mich soll's rote Rosen regnen“ von Hildegard Knef an. Bei OK KID heißt es jetzt allerdings „Für mich soll’s tausend Tote regnen“. Die Band setzt also weiterhin auf viel Text in ihren Songs. Auch die Musik produzieren OK KID jetzt ganz alleine, ohne die Hilfe einer großen Plattenfirma.

Angeberwissen

Jonas Schubert ist großer Fan von der Hamburger Indie-Band Die Sterne. Mit deren Sänger Frank Spilker haben OK KID 2016 auch einen Song aufgenommen. Auf dem letzten Album gab es zudem den Song „Hinterher“. Dort singt Jonas Schubert: „Was hat mich bloß so uriniert?“. Das spielt auf den Sterne-Song „Was hat dich bloß so ruiniert“ an.

Für Fans von

Antilopen Gang, Fatoni, Nura, Kummer

Stand: 01.10.2021, 00:05