Nura - "Radio"

Nura

Neu für den Sektor

Nura - "Radio"

Von Ann Kristin Schenten

Von wegen: „Es zählen nur noch die Klicks“, Nura zeigt sich auf „Radio“ stolz, dass man ihre Lieder auch über UKW empfangen kann.

Letzte Woche hat die Berliner Rapperin ihr erstes Solo-Album „Habibi“ veröffentlicht. Damit verabschiedet sich Nura endgültig von ihrer vergangenen Karriere mit SXTN. Die Single „Radio“ zeigt, der neue Nura-Sound geht in Richtung R’n’B und ist deutlich melodischer, als die alten SXTN-Tracks.

Nura singt davon, dass man sie jetzt im Fernsehen sieht und im Radio hört. Seit dem Album-Release sieht man sie aber auch in Übergröße in mehreren deutschen Innenstädten. In Frankfurt und Berlin hängen momentan meterhohe Plakate von der Sängerin, die in Wuppertal aufgewachsen ist.

"Radio" in 140 Zeichen

Radio, Fernsehen, meterhohe Plakate – an Nura kommt momentan niemand vorbei. Auf ihrer neuen Single „Radio“ feiert sie den Erfolg.

Angeberwissen

Nura ist eigentlich Sektor-Kind. Ihre Mutter ist mit ihr von Saudi-Arabien nach Wuppertal geflüchtet, als Nura drei Jahre alt war. Die Rapperin ist erst mit 18 Jahren nach Berlin gezogen, um mit ihrer Musik durchzustarten.

"Radio" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 05.04.2019, 00:25