Mathea - "Wollt dir nur sagen"

Mathea lehnt an einer Mauer

Neu für den Sektor

Mathea - "Wollt dir nur sagen"

Von Isabel von Glahn

MATHEA ist jung, hat aber schon viel zu erzählen. Mit „Wollt dir nur sagen“ veröffentlicht sie ihre nächste Single und trifft einen Nerv der jungen Generation. Obwohl sie noch zu den Newcomern zählt, feiert MATHEA bereits große Erfolge.

Die 21-jährige Österreicherin wurde 2016 durch ihre Teilnahme an der Castingshow The Voice Of Germany bekannt und kam bis in die dritte Phase des Wettbewerbs. Im Anschluss an ihre Teilnahme veröffentlichte sie mehrere Tracks. Der Song „2x“ erreichte sogar Platinstatus.

Mathea - "Wollt dir nur sagen"

1LIVE Neu für den Sektor 19.03.2020 00:30 Min. Verfügbar bis 19.03.2021 1LIVE

Jetzthat MATHEA ihr erstes Album „M“ für den 1. Mai angekündigt. Nach „Kein Tütü“ folgt mit „Wollt dir nur sagen“ die zweite Singleauskopplung, in der es um die Liebe geht.

„Ich glaub‘ es kann passieren / Dass ich für immer bleib‘ / Bin ich unterwegs, bist du mein Daheim“. Seinem Crush zu sagen, dass man sich verliebt hat, erfordert ziemlich viel Mut. MATHEA singt in „Wollt dir nur sagen“ von einer jungen Liebe, die sehr starke Gefühle in ihr auslöst. Sie überwindet sich und spricht aus, was sie empfindet.

MATHEA ist in Österreich bereits die meistgestreamte Künstlerin. Sie macht Popmusik mit tanzbaren Beats und melodischen Refrains. Ihre Songs sind musikalisch und textlich super kraftvoll. Für ihr junges Alter wirkt sie schon sehr erwachsen und reflektiert.

"Wollt dir nur sagen" in 140 Zeichen

Ehrlichkeit statt Kitsch – MATHEA steht in ihrem Popsong „Wollt dir nur sagen“ zu einer jungen Liebe und zeigt mit 21 Jahren wie erwachsen sie ist.

Angeberwissen

MATHEA ist großer Fan von RAF Camora. Letztes Jahr stand er plötzlich bei ihr im Studio. Sie war sehr aufgeregt ihr Idol zu treffen und überwältigt von seinem Support über Social Media. Und wer weiß – vielleicht ist ein gemeinsames Feature nicht mehr weit.

"Wollt dir nur sagen" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 20.03.2020, 00:20