Mabel - "Mad Love"

Mabel

Neu für den Sektor

Mabel - "Mad Love"

Von Cara Wolff

„All night give me mad love“ – in ihrer neuen Single beschreibt Mabel, wie sie sich eine perfekte Nacht vorstellt und verpackt das in eingängigem Pop-Sound.

„Mad Love“ ist nach Mabels Mega-Erfolg „Don’t Call Me Up“ die nächste Single ihres kommenden Debütalbums. Und die geht direkt ins Ohr, eingängige R&B-Vocals und explosive Drums machen das Ding richtig tanzbar. Mabel hat Musikproduktion studiert und auch sonst scheint die Musik der gesamten Familie im Blut zu liegen. Ihre Eltern sind die schwedische Sängerin Neneh Cherry und der britische Musikproduzent Cameron McVey.

Wer die Sängerin dieses Jahr noch live sehen will, hat dazu am 02.10.2019 in der Arena Oberhausen die Chance, denn wir holen sie zusammen mit dem US-Megastar Khalid für eine Show in den Sektor.

"Mad Love" in 140 Zeichen

Mit „Mad Love“ durch die Nacht - Mabel zeigt eindrucksvoll, dass sie aus der aktuellen Pop-Welt nicht mehr wegzudenken ist.

Angeberwissen

Mabel hat nicht nur berühmte Musiker-Eltern, sondern väterlicherseits noch einen echt bekannten Halbbruder. Der ist niemand Geringeres als der Sänger Marlon Roudette! Als Mabels Single „Don’t Call Me Up“ kürzlich Platin ging, schrieb er ihr auf Insta, dass er mega stolz auf seine kleine Schwester ist. Süß!

"Mad Love" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 16.08.2019, 00:18