Mabel - "Don’t Call Me Up"

Mabel

Neu für den Sektor

Mabel - "Don’t Call Me Up"

Von Ann Kristin Schenten

Wann habt ihr das letzte Mal versucht, jemanden aus seiner Telefonzelle anzurufen? Es ist wahrscheinlich sehr, sehr lange her. Der Ex von Mabel versucht es trotzdem und ruft Mabel, im Video zur Single, per Schnurtelefon an.

Hat die aber keinen Bock drauf, auch wenn es vielleicht ein netter, analoger Liebesbeweis sein soll. Mabel lässt den Typen links liegen und will auch keine weiteren Anrufe, darum geht es in "Dont‘ Call Me Up“.

Mabel - "Don’t Call Me Up"

1LIVE Neu für den Sektor 31.01.2019 00:30 Min. Verfügbar bis 31.01.2020 1LIVE

Eigentlich war immer klar, dass aus Mabel ein Popstar werden musste. Ihre Mutter Neneh Cherry ist eine bekannte schwedische Hip-Hop Künstlerin, ihr Vater der Produzent von Massive Attack. Mabel liefert mit ihrem neuen Track "Don’t Call Me Up“ eine Mischung aus R&B und Pop mit Beyoncé-Attitüde.

Auch das Video zur Single erinnert an alte Girl-Group Zeiten. Mabel versammelte ihre weibliche Entourage um sich herum und liefert eine Choreographie, die an 2000er Bands wie die Pussycat Dolls oder Destiny’s Child erinnert.

"Don’t Call Me Up" in 140 Zeichen

Mabel sollte man besser nicht mehr anrufen, egal ob analog oder digital, sie wird den Hörer nicht abnehmen.

Angeberwissen

Die berühmte Familie von Mabel kann man übrigens noch fast endlos weiterzählen. Ihr Halbbruder ist der britische Singer-Songwriter Marlon Roudette, der vor allem durch den Track "Big City Life“, mit seinem Duo Mattafix, weltberühmt geworden ist.

"Don’t Call Me Up" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 10.05.2019, 00:02