Loredana & Mozzik - "Rosenkrieg"

Loredana

Neu für den Sektor

Loredana & Mozzik - "Rosenkrieg"

Von Jennifer Metaschk

Tränen, Drogen und Gewalt: Loredana und Mozzik veröffentlichen „Rosenkrieg“ und sprechen über ihre öffentliche Trennung.

Wenn Stars sich trennen, zieht das immer wahnsinnig viel Aufmerksamkeit auf sich. Und so war es 2019 auch bei Loredana und Mozzik, deren Trennung nicht nur in der Presse, sondern auch in eigenen Songs breitgetreten wurde. Während Loredana auf „Kein Wort“ mit Juju so Sachen wie „Wie kann man jemand so krass hassen wie ich dich?/Du dachtest, wird n Liebessong, ich brech dir dein Genick“ rappt, kontert Mozzik „Du glaubst kein Wort, ich glaub an Karma/Also mach kein Drama, du laberst und laberst“ auf seinem Song „AUF WIEDERSEHEN“. Und genau das besprechen die beiden jetzt auf „Rosenkrieg“.

Den Song nutzen King Lori und Mozzik nämlich, um ihr öffentliches Comeback als Pärchen zu feiern! Denn für die beiden steht fest, das „ist alles nur passiert, denn wir warn so verliebt“. Auch im Video zu „Rosenkrieg“ wird die gemeinsame Zeit der beiden nochmal nachgestellt, inklusive Geburt von Töchterchen Hana, Trennung und Comeback. Und weil ein Song nicht reicht, um das gemeinsame Liebesglück zu feiern, haben Loredana und Mozzik direkt ein gemeinsames Album geplant, das „NO RICH PARENTS“ heißen und noch dieses Jahr erscheinen soll.

Angeberwissen

Als Teasing für „Rosenkrieg“ hat Loredana einfach kommentarlos ein Bild mit dem Baby aus dem Musikvideo gepostet - und ganz Deutschland hat ihr erst mal zur Geburt gratuliert. Das erste Mal, dass sie eine Schwangerschaft verheimlicht, wäre es für Loredana aber nicht gewesen. Sie hat nämlich 2018 auch die Schwangerschaft mit Hana bis nach der Geburt verheimlicht.

Stand: 11.06.2021, 00:00