London Grammar - "How Does It Feel"

London Grammar

Neu für den Sektor

London Grammar - "How Does It Feel"

Von Philipp Kressmann

London Grammar ist die richtige Adresse, wenn man auf britischen Indie-Pop oder Soul-Pop steht. Das Band-Trio um Sängerin Hannah Reid veröffentlicht jetzt eine neue Single. „How Does It Feel?“ stammt aus dem neuen Album „Californian Soil“. Das erscheint nun mit Verspätung im April.

Für ihre Musik lassen sich London Grammar viel Zeit: 2013 erschien das Debütalbum, erst 2017 der Nachfolger. Spannend ist, dass die Band bereits Ende 2017 schon wieder mit neuer Musik angefangen hat. Aber erst Ende 2020 konnte man erste Ergebnisse hören. Vergessen hat man die Band aber trotz Pause nicht: Ihr episches Piano-Cover von „Nightcall“, dem Titelsong für den Film „Drive“, gilt mittlerweile fast als Klassiker.

London Grammar - How Does It Feel

1LIVE Neu für den Sektor 14.03.2021 00:30 Min. Verfügbar bis 14.03.2022 1LIVE


Viele britische Acts interessieren sich für den Sound von London Grammar. Einer ihrer letzten Songs ist zum Beispiel eine Zusammenarbeit mit dem DJ und Elektro-Künstler George FitzGerald. Auch Glass Animals und CamelPhat haben zuletzt die Musik geremixt. Vier Songs vom kommenden Album sind jetzt schon draußen.

„How Does It Feel?“ mag die Band selbst auf ihrem Album am liebsten. Anfangs fühlte sich Hannah Reid bei diesem Song nervös, aber mittlerweile liebt sie die Musik - das hat sie auf Instagram geschrieben. Der Sound verbindet Electro-Pop mit Hannah Reids Klavier und funkiger Bassgitarre. Im Songtext scheint es um alte Fehler, Trennung und ein mögliches Wiedersehen zu gehen.

"How Does It Feel" in 140 Zeichen

Wie die Stimmung gerade so ist? Ehrlich gesagt: geht so. Aber Musik kann ja manchmal für Hoffnung sorgen. Zum Beispiel der neue Indie-Intim-Pop von London Grammar.

Angeberwissen

Hannah Reid kennt die Schattenseiten der Musikindustrie: Einmal hat ein Toningenieur ihre Anweisung nicht ernst genommen und hörte nur auf Männer. Stichwort Sexismus. Kein Einzelfall: Ein Security-Mann wollte Hannah Reid nicht in ihren Backstage-Bereich lassen. Anscheinend, weil er sich Bands mit weiblicher Besetzung nicht vorstellen konnte. Für den Weltfrauentag hat die Band dieses Jahr ein Shirt designt. Der Aufdruck spielt auch auf Hannahs Erfahrung mit dem Security-Mann an. Alle Einnahmen gehen an eine Organisation, die sich für mehr Gleichberechtigung einsetzt. Hannahs Erfahrungen und Frau-Sein sollen auf dem kommenden Album ein Thema sein.

Stand: 19.03.2021, 00:11