Leoniden - "Blue Hour"

Leoniden

Neu für den Sektor

Leoniden - "Blue Hour"

Von Philipp Kressmann

2020 waren die Leoniden bei der 1LIVE Krone in der Kategorie Beste Band nominiert, jetzt gibt es wieder eine neue Single: „Blue Hour“ ist das bisher persönlichste Stück von der Band aus Kiel. Sänger Jakob Amr verarbeitet in diesem Song eine Phase, in der er mit Panikattacken zu kämpfen hatte.

Mittlerweile kennt man die Band für Indie-Gitarren und ihren Hang, Chöre und Streicher in ihre Songs einzubauen. Und dann gibt es bei Leoniden diese Songs, in denen das Klavier besonders wichtig ist. So ist es in „Blue Hour“ - ein Song, der an Coldplay erinnert. Gitarre und Bass sind aber auch wieder mit drin.

Leoniden - Blue Hour

1LIVE Neu für den Sektor 11.04.2021 00:30 Min. Verfügbar bis 11.04.2022 1LIVE


Das ist verspielter Indie-Pop, aber im Text geht es um Dunkelheit und Verwundbarkeit. Jakob singt über seine Panikattacken. Schon 2017 merkte er, dass etwas nicht stimmt: Er spürte Herzrasen und Angst. Aber seine Liebsten haben ihn unterstützt, schreibt er auf Instagram. Es war ein langer Weg, auch Therapie und Tabletten haben ihm geholfen.

Heute kann Jakob wieder alleine unter Leuten sein und freut sich auf das, was kommt: „Blue Hour“ stammt nämlich aus dem kommenden Doppelalbum „Complex Happenings Reduced To A Simple Design“. Im August soll es rauskommen, satte 21 Songs haben die Leoniden aufgenommen.

Für Fans von

Wer auf Foals steht, ist bei den Leoniden richtig - und könnte auch die Band Kytes mögen, ebenfalls eine Indie-Pop-Band aus Deutschland mit englischen Texten.

Stand: 23.04.2021, 00:17