Lana del Rey - "Hope is a dangerous thing for a woman like me to have – but I have it"

Lana Del Rey

Neu für den Sektor

Lana del Rey - "Hope is a dangerous thing for a woman like me to have – but I have it"

Von Katrin Elsner

Lana Del Rey ist Anfang Januar wohl schon die heißeste Anwärterin für den längsten Singlenamen des Jahres! „hope is a dangerous thing for a woman like me to have – but I have it“ mit 16 Wörtern ist sie vermutlich nicht mehr zu toppen.

Für ihr mittlerweile sechstes Studio Album “Norman Fucking Rockwell” hat Lana Del Rey sich ordentlich Mühe gegeben. Das Album soll Mitte 2019 erscheinen und ist die Nachfolgeplatte des 2017 erschienenen "Lust For Life“.

Lana Del Rey - "Hope Is A Dangerous Thing For A Woman Like Me"

1LIVE Neu für den Sektor | 10.01.2019 | 00:30 Min.

Typisch für Lana Del Rey gibt´s auch im neuen Song wieder viel Piano, Melancholie und die vielleicht traurigste Stimme der Welt. "Frag mich nicht ob ich glücklich bin, du weißt das ich es nicht bin, aber wenigstens kann ich sagen, ich bin nicht traurig“.

Damit thematisiert Lana im Song den Selbstmord von Sylvia Plaths. Die Schriftstellerin machte vor ihrem Tod ihre psychischen Probleme und Suizidgedanken öffentlich und wurde damit in den 60er Jahren berühmt.

"Hope is a dangerous thing..." in 140 Zeichen

Melancholisch wie man es von Lana Del Rey erwartet! Nachdenklich, stark und der richtige Soundtrack für graue, verregnete Januar-Tage.

Angeberwissen

In diesem Jahr bringt Lana neben ihrem Album übrigens auch noch eine Poetry Sammlung raus. "Violet Bent Backwards Over The Grass“ sind insgesamt 13 selbst geschriebene Gedichte der Amerikanerin.

"Hope is a dangerous thing..." als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 11.01.2019, 00:07