Kynda Gray feat. RIN - "Ayo Technology"

Kynda Grey, RIN

Neu für den Sektor

Kynda Gray feat. RIN - "Ayo Technology"

Von Daniel Vogrin

„Ja, ich fühl‘ dich nicht durch mein Phone“, sagt Kynda Gray in „Ayo Technology“. Er hat wohl nicht so Bock auf digitales Treffen oder wie Justin Timberlake es sagen würde: „Ayo, I'm tired of using technology“.

Liest man den Songtitel von Kynda Gray und RIN, kommt man um den Gedanken an zwei andere Songs nicht herum. „Ayo Technology“ hieß 50 Cents und Justin Timberlakes Hit von 2007. Kurze Zeit später erlebte „Ayo Technology“ durch die Aktustik-Version von Milow ein Revival. Wirklich was zu tun mit Text und Melodie der beiden Songs hat Kynda Grays und RINs „Ayo Technology“ nicht, die Inspiration ist aber natürlich da. Während Kynda und RIN aber eher mit jemandem abschließen, suchen 50 Cent, Timberlake und Milow in ihrem Songtext dringend körperliche Nähe.

Kynda Grey feat. RIN - "Ayo Technology"

1LIVE Neu für den Sektor 25.06.2020 00:30 Min. Verfügbar bis 25.06.2021 1LIVE

Für seinen dritten Song hat sich Kynda Gray stabile Unterstützung aus dem Rapgame geholt: RIN. Der ist in seiner Karriere schon um einiges weiter als Kynda, der gerade erst ins Rollen kommt. Eigentlich hatte Kynda Gray schon im Juni 2014 seine erste EP bei Soundcloud veröffentlicht. Zu finden ist davon nichts mehr. Dieses Jahr gab es dann den Restart. Alle drei neuen Veröffentlichungen wurden dabei von Produzent Alexis Troy produziert. Neben ihm hat außerdem bei allen drei Songs der Rapper Döll mitgeschrieben. Grays tiefe und raue Stimme klingt bei „Ayo Technology“ ein wenig nach Bausa, auch wenn Kynda das Ganze etwas düsterer angeht.

"Ayo Technology" in 140 Zeichen

Kynda Gray und RIN machen aus „Ayo Technology“ einen melancholischen Abschiedssong -  ganz anders als 50 Cent, Timberlake oder Milow damals.

Angeberwissen

Kynda Gray machte schon vor seiner ersten EP „Misanthropie“ 2014 auf sich aufmerksam. Er nahm beim Battle-Rap-Format „JuliensBlogBattle“ vom YouTuber „JuliensBlog“ teil.

"Ayo Technology" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 10.07.2020, 00:21