Kodak Black feat. Travis Scott & Offset - "ZEZE"

Kodak Black

Neu für den Sektor

Kodak Black feat. Travis Scott & Offset - "ZEZE"

Von Philipp Kressmann

Im US-Rap ist Kodak Black schon länger eine Hausnummer, hier hat er immer noch eher den Status Geheimtipp. Könnte sich jetzt ändern: Für seinen neuen Track hat der Rapper aus Florida mächtige Unterstützung bekommen: Travis Scott und Offset von Migos.

Eigentlich dürfte Travis Scott gerade viel mit seinen US-Tour-Vorbereitungen zu tun haben. Trotzdem war anscheinend Zeit für einen neuen Track. Als Kodak Black mit Travis Scott letzten Monat im Studio gesehen wurde, zündelte die Gerüchteküche jedenfalls ordentlich.

Kodak Black feat. Travis Scott & Offset - "ZEZE"

1LIVE Neu für den Sektor | 01.11.2018 | 00:30 Min.

Jetzt ist auch noch Offset von Migos mit dabei: In "ZEZE" zeigen die drei, was sie für unverkennbare Flows haben. Das alles zu einprägsamen Marimba-Sounds und mächtigen Beats. Das passt zum Text: Es geht um das Luxusleben, das sich die drei gönnen.

"ZEZE" ist der erste Track nach Kodak Blacks Gefängnisaufenthalt. Dort landete er, weil er gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hat. Während seiner Zeit hinter Gittern hat Kodak Black seinen High-School-Abschluss nachgeholt. Dann die guten News: Die Haftstrafe wurde verkürzt.

Fakt ist, Kodak Black hat keine weiße Weste. Der Typ saß sicher nicht ohne Grund im Knast. Fest steht aber genauso, dass der gerade mal 21-jährige Rapper ein großes Talent hat. Drake hat damals einen Track von ihm geteilt, auch Cardi B ließ sich von dem Rapper schon inspirieren.

"ZEZE" in 140 Zeichen

Hier kommt die aktuelle US-Rap-Erstliga, vereint in einem Track. Kodak Black bekommt Support von den Trap-Ikonen Travis Scott und Offset!

Angeberwissen

In den USA hat sich Kodak Black auch wegen einem ziemlich bizarren Interview einen Namen gemacht. Über 20 Minuten lang hat er eine schwarze Skimaske nicht ausgezogen und auf Fragen zum Teil gar nicht erst geantwortet.

"ZEZE" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 16.11.2018, 00:20