Juju - "Intro"

Juju

Neu für den Sektor

Juju - "Intro"

Von Ann Kristin

SXTN sind endgültig Geschichte, Nura und Juju werden wohl nie wieder gemeinsam rappen. Aber auch alleine sind beide mindestens genauso krass. Juju liefertmit „Intro“ zwar nur den ersten Vorgeschmack auf ihr Debüt-Album. „Bling Bling“.

Der neue Track kommt mit Ansage: „Man wird nicht sagen das ist Frauenrap auf deutsch / Man wird sagen dieses Album hat zerstört.“

Juju - Intro

1LIVE Neu für den Sektor 07.03.2019 00:29 Min. Verfügbar bis 06.03.2020 1LIVE

Irgendwo zwischen Gold für „Von Party zu Party“, restlos ausverkaufter Tour und einem gemeinsamen Festivalsommer, hat es zwischen Nura und Juju von SXTN einfach nicht mehr gepasst. Nach vielen Gerüchten kam im letzten Jahr dann die bittere Nachricht für die Fans der beiden Rapperinen: SXTN haben sich aufgelöst. Gut, dass beide nebenbei auch schon immer alleine Tracks aufgenommen haben.

Während Nura schon auf eine ziemliche Menge erfolgreicher Solotracks zurückblicken kann, ist es um Juju erstmal ruhig geworden. Einziger Lichtblick: Das Feature mit Capital Bra auf dem Track „Melodien“ hatte über 65 Millionen Streams. Damit war klar: Von Juju wird noch einiges kommen.

„Intro“ ist der fulminante Startschuss für ihre Solokarriere. Innerhalb von drei Minuten räumt Juju mit einem ganzen Business auf - sie rappt gegen Presse, Hater und Rapper, die sie nicht ernst nehmen.

"Intro" in 140 Zeichen

Juju beweist mit „Intro“, dass sie für ihren Platz im Deutschrap keine Verstärkung braucht.

Angeberwissen

Nach der Pause ist der Jujus Terminkalender 2019 jetzt voll. Ihr Album „Bling Bling“ kommt am 31. Mai, Ende November geht sie auf Deutschlandtour.

"Intro" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 08.03.2019, 00:08