Joel Corry

Neu für den Sektor

Joel Corry X Da Hool - "The Parade"

Stand: 11.02.2022, 00:00 Uhr

Vor drei Jahren hat Joel Corry schon mal Da Hools Dance-Klassiker „Meet Her At The Loveparade” von 1997 adaptiert und als inoffizielles Bootleg mit dem Titel „The Parade“ veröffentlicht. Damals gab es aber rechtliche Probleme und Joel Corry musste den Track wieder aus dem Netz nehmen. Nun hat er sich aber mit Da Hool zusammengetan und das Remake als offizielle Single herausgebracht!

Von Isabel von Glahn

Der Bottroper Frank Tomiczek war Ende der 90er Jahre als DJ und Produzent unter dem Namen Da Hool bekannt und hat mit „Meet Her At The Loveparade” 1997 eine Hymne geschaffen, die anschließend unzählige Male von anderen Acts geremixt wurde. Auch David Guetta war in der Vergangenheit schon an einem Remake des Hits interessiert. Joel Corry hat sich „Meet Her At The Loveparade“ 2019 auch gewidmet, hatte aber wegen fehlender Rechte größere Probleme nach dem Release. Jetzt hat er sich mit Da Hool zusammengetan und eine offizielle Version veröffentlicht.

Joel Corry x Da Hool - The Parade

1LIVE Neu für den Sektor 13.02.2022 00:30 Min. Verfügbar bis 13.02.2023 1LIVE


„The Parade“ enthält die auffällige Ohrwurm-Melodie, die auch schon „Meet Her At The Loveparade“ ausgemacht hat. Trotzdem trägt das Remake auch Joel Corrys Handschrift und ist deutlich House-lastiger als das Original. Auch Da Hool feiert die neue Version und hat sich auf Instagram kürzlich über die 1 Millionen Streams von „The Parade“ gefreut.

Für Fans von

Fisher, Dom Dolla und ATB