James Bay - "Wild Love"

James Bay

Neu für den Sektor

James Bay - "Wild Love"

Von Philipp Kressmann

Alles anders bei James Bay: Sein Hut ist weg! Und nicht nur seine Frisur ist neu. Auch der Sound von seiner neuen Single "Wild Love“ ist ziemlich spannender Synthie-Pop geworden.

Die Herzen seiner Fans schlugen sofort schneller: "Let our hearts be the only sound" hat James Bay auf Instagram geschrieben und damit seine neue Single angekündigt.

James Bay - "Wild Love"

1LIVE Neu für den Sektor | 08.02.2018 | 00:50 Min.

Tatsächlich klingt der sanfte Beat von "Wild Love" nach einem Herzschlag. Aber das Herz leidet nicht unter Liebeskummer. James Bay hat jedenfalls Bock, Liebe zu geben. Und wohl auch zu machen.

Die Gitarre hat James Bay jetzt aber nicht weggelegt. Aber sie gibt nicht mehr so den Ton an. Der Refrain klingt verdammt soulig und den Synthie-Sound hätte man ihm so gar nicht zugetraut. 

Der englische Singer/Songwriter hat seinen Sound mächtig gepimpt. Ende 2017 hat James verraten, dass er zuletzt viel David Bowie, Chance The Rapper und Frank Ocean gehört hat. Die haben seine neue Musik stark geprägt.

"Wild Love" in 140 Zeichen

Filzhut weg, neue Frisur und vor allem neuer Sound! James Bay meldet sich in "Wild Love" mit sanften Beats und Soul-Vibe zurück!

Angeberwissen

James Bay hat früher im Vorprogramm von Legenden wie den Rolling Stones und Stevie Wonder gespielt.

"Wild Love" als Gif

Stand: 09.02.2018, 00:10