Imanbek & Goodboys - "Goodbye"

Imanbek

Neu für den Sektor

Imanbek & Goodboys - "Goodbye"

Von Leonie Bender

Nach seinem internationalen Durchbruch durch den Remix von „Roses“ von SAInt JHN schnappt sich Produzent Imanbek jetzt ein Pop-Trio aus Großbritannien! Zusammen mit Goodboys kreiert er den nächsten potenziellen Hit.

In “Goodbye” geht’s um Unsicherheit, ob man einen Menschen in seinem Leben loslassen soll oder ihm eine zweite Chance gibt, obwohl man eigentlich weiß, dass er einem nicht guttut: „Is it wrong or right? Wrong or right? You're still on my mind, on my mind. Tell me why, I can't say goodbye.” Die Nummer kommt nicht nur ein gutes Jahr nach dem Remix von „Roses“, sondern verbindet perfekt den Sound, der Imanbek so erfolgreich macht! Vocals mit Ohrwurm-Potenzial, ein pulsierender House-Drop und tiefe Bässe. Ein Track, der also förmlich darauf wartet, in den Clubs gespielt zu werden!

Imanbek, Goodboys - Goodbye

1LIVE Neu für den Sektor 25.12.2020 00:30 Min. Verfügbar bis 27.12.2021 1LIVE


Imanbek hat ein mehr als erfolgreiches Jahr hinter sich gebracht: Nachdem der 20-jährige Produzent und DJ aus Kasachstan im letzten Jahr den Track „Roses“ von Rapper SAInt JHN umgeändert hat, ging sein Remake auf TikTok viral. Mit Martin Jensen in der Single "I'm Just Feelin' (Du Du Du)" oder auch VIZE, Dieter Bohlen und Leony für die Neuversion von „Brother Louie“ hat sich der DJ wenig später Mega-Kollabos an den Start geholt. 

Für den Dance-Pop-Track „Goodbye“ hat sich Imanbek jetzt drei Künstler aus London geschnappt: Goodboys besteht aus Josh Grimmet, Ethan und Johannes Shore. Und spätestens seit 2019 sollte das britische Trio für jeden Musikliebhaber ein Begriff sein. Wie Imanbek gelang ihnen im letzten Jahr der internationale Durchbruch durch die Debüt-Single „Piece Of Your Heart“ mit Meduza.

"Goodbye" in 140 Zeichen

Imanbek und Goodboys sagen in ihrem neuen Track Goodbye! Mit ihrer Dance-Pop-Nummer produzieren sie einen gemachten Hit für den Dancefloor.

Angeberwissen

Der Durchbruch von Imanbek war kein gewöhnlicher: 2019 veröffentlichte der DJ aus Kasachstan sein Remake von „Roses“ auf einer russischen Musikplattform. Als der eigentlich illegale Remix später auf TikTok durch die Decke ging, nahm ihn das russische Label Effective Records kurze Zeit später unter Vertrag. Imanbek konnte sich anschließend mit SAInt JHN einigen und den Track auch legal releasen.

"Goodbye" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 08.01.2021, 00:05