Halsey - "I Am Not A Woman, I’m A God"

Halsey

Neu für den Sektor

Halsey - "I Am Not A Woman, I’m A God"

Von Sywen Hartwig

Sängerin Halsey hat gerade ihr viertes Album „If I Can’t Have Love, I Want Power“ rausgebracht. Darin geht es um die Freuden, aber auch die Zerrissenheit während der Schwangerschaft. „I Am Not A Woman, I’m A God“ ist ein Song daraus, der die Befreiung von alten Rollenverteilungen behandelt.

Erst im Juli 2021 hat die internationale Pop-Ikone ihren Sohn zur Welt gebracht und gleich einen Monat später „If I Can’t Have Love, I Want Power“ veröffentlicht. Auf dem Album thematisiert sie alle Emotionen und Empfindungen während der Schwangerschaft. Auch der Sound des Studioalbums ist deutlich progressiver als das wasman bisher von Halsey kennt.

Halsey - I Am Not A Woman, I´m A God

1LIVE Neu für den Sektor 05.09.2021 00:30 Min. Verfügbar bis 05.09.2022 1LIVE


Der neue Sound von Halsey könnte mit ihren Kollaborateuren zusammenhängen: Die renommierten TV- und Filmkomponisten Trent Reznor und Atticus Ross, Mitglieder der Band Nine Inch Nails, haben die  Platte produziert. Die Songs hat Halsey selbst geschrieben. Mit dem Konzeptalbum setzt sie ein Statement und möchte alle Schwangeren bestärken, ihren Körper sowohl während als auch nach der Schwangerschaft zu zelebrieren.

Der Song „I Am Not A Woman, I’m A God” bringt das Konzept des Albums auf den Punkt. Halsey befreit sich von klassischen Rollenbildern, was sich auch in dem dazugehörigen Musikvideo eindrucksvoll widerspiegelt. Man sieht sie einerseits als gottähnliche Figur und kaltherzige Herrscherin, andererseits als schwangere Frau in einem zerrissenen, weißen Kleid. Das Video hat nach einer Woche bereits über 6 Million Aufrufe.

Angeberwissen

Auch Taylor Swift zeigt sich als großer Fan des neuen Albums von Halsey. Sie hat getwittert, dass sie von der künstlerischen Leistung und Risikobereitschaft ihrer Kollegin überwältigt ist und motiviert alle, das Album zu streamen und zu kaufen.

Stand: 03.09.2021, 00:05