Girl in red - "rue"

Girl in Red

Neu für den Sektor

Girl in red - "rue"

Von Philipp Kressmann

Marie Ulven wurde von einem Magazin schon einmal als norwegische Billie Eilish vorgestellt. Gar nicht so verkehrt: Die 21 Jahre alte Marie alias girl in red schreibt intimen Indie- und Bedroom-Pop, der hängen bleibt. Ganz unabhängig von Vergleichen: Marie hat gerade ihre neue Single „rue“ veröffentlicht, die es etwas mehr in Richtung Pop zieht. Im Text geht es um psychische Probleme.

Seit September 2017 gibt es Maries Projekt „girl in red“. Ihre Musik schreibt und produziert sie selbst. Heraus kommt meistens verträumter und intimer Indie-Pop und Indie-Rock. Ihre neue Single „rue“ hat Marie aber ausnahmsweise nicht alleine, sondern mit dem norwegischen Songwriter Matias Tellez produziert hat. Der Song ist die erste Single des kommenden Debütalbums.

Girl In Red - Rue

1LIVE Neu für den Sektor 08.10.2020 00:30 Min. Verfügbar bis 08.10.2021 1LIVE

Der Sound von „rue“ ist druckvoller geworden. Man denkt jetzt eher an Popmusik von Lorde und Robyn als an Maries frühere Lofi-Songs, die sie selbst aufgenommen hat. Doch auch bei diesem Song fing es wieder mit einer Gitarre an. In einem Musikgeschäft hat Marie eine Akustikgitarre getestet, eine kurze Melodie ist ihr anschließend im Kopf geblieben. Für den Text wurde sie hingegen von der US-Fernsehserie „Euphoria“ inspiriert.

Im Song geht es um psychische Gesundheit - ein Thema, das Marie schon öfter angesprochen hat und sie persönlich betrifft. Es geht darum, wie man mit seelischen Problemen umgeht. Die Songwriterin versucht hier zu beschreiben, wie es sich anfühlt, wenn einen das Gehirn austrickst. Marie hat in einem Interview erklärt, dass sie „rue“ auch ihrem geliebten Umfeld widmet, dem sie sehr dankbar ist.

"rue" in 140 Zeichen

Marie Ulven alias girl in red widmet sich in ihrem neuen Song psychischen Problemen - und wagt soundtechnisch mehr Pop.

Angeberwissen

2018 erschien von girl in red der Song „We Fell in Love in October“. Es ist der erste Song, den Marie über ihre Beziehung mit einer jungen Frau geschrieben hat. Marie ist queer. Im Frühling diesen Jahres hat sie auf Twitter betont, dass Musik keine Sexualität hat, weil es immer um Gefühle geht - und die seien eben stets universell.

"rue" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 09.10.2020, 00:07