Fred Again

Neu für den Sektor

Fred Again.. - "Delilah (pull me out of this)"

Stand: 28.10.2022, 00:05 Uhr

Fred again.. ist vermutlich der spannendste Producer, den es aktuell gibt. Seine neueste Single „Delilah (pull me out of this) zeigt wieder einmal, warum.

Von Tobias Pappert

Fred again.., mit echtem Namen Fred Gibson, ist das neue Gesicht der Club-Szene Großbritanniens. Der Londoner DJ und Produzent prägt den Sound der britischen Clubs und Radiosendungen spätestens seit seinem 2021er Lockdown-Hit „Marea (We´ve lost dancing)“ und seinem Set im Boiler Room vor ein paar Monaten. Diesen Freitag (28.10.) bringt er sein drittes Album mit dem Titel "Actual Life 3" raus.

Fred Again.. - "Delilah (pull me out of this)"

1LIVE Neu für den Sektor 30.10.2022 00:30 Min. Verfügbar bis 30.10.2023 1LIVE


Die Tracks von Fred again.. bewegen sich soundtechnisch zwischen UK Garage und House, haben jedoch alle ein besonderes Element. Fred läuft mit offenen Ohren und vor allem offenem Mikro durch sein Umfeld und baut seine Songs immer auf Basis von Soundschnipseln wie Sprachnachrichten, Gesprächen oder YouTube-Videos auf. In seiner aktuellen Single samplet er ein eine Livesession von „Lost Keys“. Das ist ein Song von Delilah Montagu, einer Londoner Künstlerin.

Mit den Samples will Fred Geschichten erzählen. In Delilah (pull me out of this) geht es um das Gefühl, im Club eine Panikattacke zu bekommen, und dann von den engsten Freunden aus der Masse gezogen zu werden. Im Optimalfall soll zu dem Track aber getanzt werden. Zum Beispiel am 30. November, da kommt Fred again.. nach Köln in den Sektor.

Angeberwissen

Der 29-Jährige Brite schreibt nicht nur für sich selbst, sondern hat auch schon an Tracks von echten Popgrößen mitgearbeitet. Er hat bereits Songs für Rapper wie Eminem, Headie One, oder Stormzy produziert. Und auch bei vielen Tracks von Ed Sheeran hatte er die Finger im Spiel, bei Sheerans danciger Hitsingle „Bad Habits“ zum Beispiel.

Für Fans von

Jamie XX, Disclosure, Bicep