Fontaines DC - "Televised Mind"

Fontaines D.C.

Neu für den Sektor

Fontaines DC - "Televised Mind"

Von Philipp Kressmann

Wer kennt es nicht: Wir greifen zum Handy, selbst wenn niemand anruft, und manchmal schenken wir den Bildschirmen mehr Aufmerksamkeit als den echten Menschen unmittelbar um uns herum. In solchen Momenten haben wir alle ein „Televised Mind“. Die irische Postpunk-Band Fontaines D.C. hat darüber einen Song geschrieben.

Im April 2019 haben Fontaines D.C. ihr Debütalbum veröffentlicht. Sänger Grian Chatten hat mit markantem Akzent über wilde Taxifahrer und seine verregnete Heimatstadt D.C. (Dublin City) gesungen. Das war mal lustig, mal traurig, aber nie langweilig. Der Stil: Wild, roh, aber auch poetisch. Die Band wurde nicht nur in Irland eine kleine Sensation. Und dem Erfolgsdruck konnte die Gruppe standhalten. Gerade erschien ihr zweites Album.

Fontaines D.C. - Televised Mind

1LIVE Neu für den Sektor 31.07.2020 00:30 Min. Verfügbar bis 31.07.2021 1LIVE

In „Televised Mind“ präsentiert die Band wieder ihren typischen Sound: Wüster Postpunk und eine einprägsame Zeile, die Grian Chatten mehrfach wiederholt. „That´s a televised mind!“ Es geht um Menschen, die nach etwas süchtig sind, das Grian Chatten selbst nicht für real hält - so hat er es im 1LIVE Plan B Interview ausgedrückt. Deshalb kann man den eher düsteren Song auch als vorsichtige Kritik an übermäßigem Handykonsum deuten.

Grian fand es auch irritierend, dass man selbst im Backstage-Bereich von Festivals eher Instagram-Stories dreht als Diskussionen zu führen. Dabei könnte man über das neue Album „A Hero´s Death“ von Fontaines D.C. ausgiebig diskutieren. Denn in den elf abwechslungsreichen Songs widmet sich die Band den großen, wirklich wichtigen Themen: Unabhängigkeit, Angst und Glück, das nicht aus Bildschirmen stammt.

"Televised Mind" in 140 Zeichen

Tiefgründiger Postpunk aus Dublin City: Macht jetzt die Bildschirme aus und spielt zu Fontaines D.C. lieber Luftgitarre!

Angeberwissen

Für den Titel des neuen Albums „A Hero´s Death“ wurde Grian Chatten von einem Stück des irischen Schriftsteller Brendan Behan inspiriert. Generell ist Fontaines D.C. Literatur sehr wichtig - das war auch auf dem Debütalbum „Dogrel“ schon so.

"Televised Mind" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 31.07.2020, 00:10