Foals - "Wake Me Up"

Foals

Neu für den Sektor

Foals - "Wake Me Up"

Von Daniel Vogrin

„Oh Gott ja, die neuen Foals haben mich aufgeweckt“, heißt es in den YouTube-Kommentaren zum Musikvideo des Songs. Raus aus der Tristesse mit „Wake Me Up“, haben sich die Jungs schon im Studio gedacht.

„Wake Me Up“ haben die Foals im Winter letzten Jahres fertig geschrieben. „In einem kleinen Raum in Südlondon ohne Tageslicht“, hat Sänger Yannis Philippakis Im 1LIVE-Interview über die Zeit im Studio erzählt. Alles was Yannis damals versuchte war es, sich „in eine andere Umgebung zu wünschen, in die Schönheit, die es meiner Meinung nach da draußen gab“, meint der Musiker. Diesen Wunsch hört man in „Wake Me Up“ direkt raus.

Foals - Wake Me Up

1LIVE Neu für den Sektor 07.11.2021 00:30 Min. Verfügbar bis 07.11.2022 1LIVE


Den Realitätscheck in Sachen Aufwachen hat „Wake Me Up“ auch bestanden, denn der Song bringt Yannis selbst zum Tanzen. Bei Instagram hat die Band ein Video gepostet, in dem der Gitarrist beim Einspielen im Studio mal so richtig die Hüfte schwingt. Die funky Gitarren und die wuchtigen Drums lassen einem aber auch keine andere Möglichkeit. Auch im Songtext tanzt Yannis auf den absurdesten Dingen. Auf Bildschirmen, Bergen, Schlangen, Kohlen und Fliesen.

"Wake Me Up" in 140 Zeichen

“Wake Me Up” bringt auf jeder Indie-Party die Masse zum Tanzen. Mit dem Song holen sich die Foals selbst aus der Tristesse des Winters in eine schönere Umgebung.

Angeberwissen

Als Sänger und Gitarrist Yannis früher zu Punk-Shows gegangen ist, wollte er unbedingt die handgeschriebenen Setlisten der Bands haben - also die Zettel, auf den die Musiker*innen die Songs des Abends auflisten. Im 1LIVE-Interview meinte er: „Als Fan kriegt man dann einen Teil der Band, aber es ist kein Merchandise. Es ist was sehr privates, das auf einmal dir gehört.“

Stand: 05.11.2021, 00:06