Neu für den Sektor

Fettes Brot - "Brot weint nicht"

Stand: 02.09.2022, 00:05 Uhr

Fettes Brot werden sich auflösen. Die Hamburger Band hat sich vor 30 Jahren gegründet und seitdem die deutsche Hip-Hop-Kultur geprägt. Jetzt haben Fettes Brot aber noch einen neuen und wohl auch ihren letzten Song veröffentlicht. Der heißt „Brot weint nicht“. In einer Strophe verrät die Band, was sie noch vor hat…

Von Philipp Kressmann

„Jein“, „An Tagen wie diesen“ oder auch „Emanuela“: Doktor Renz, König Boris und Björn Beton haben in ihrer Bandgeschichte viele Hits geschrieben. Manchmal waren sie nachdenklich, manchmal politisch, meistens sehr humorvoll. Das zeigt jetzt auch nochmal ihr Abschiedssong. Da heißt es: „Fans sagen: „Bitte nicht“, Hater sagen: „Endlich!““.

Fettes Brot - "Brot Weint Nicht"

1LIVE Neu für den Sektor 04.09.2022 00:30 Min. Verfügbar bis 04.09.2023 1LIVE


Im Frühjahr 2023 wird die Band eine große Abschiedtour spielen. Auch darauf spielt der Song an: „Nehmt euch gleich drei Tage frei, dann kommt die Sondereinheit in eurer Stadt vorbei“. Auf Instagram geben sie sich auch humorvoll. „Papa und Papa und Papa trennen sich“, schreiben Fettes Brot. 2022 erscheint ihnen ihre Band-Story „irgendwie auserzählt“.

Und sie erinnern sich natürlich auch an die Anfänge ihrer Bandgeschichte: Damals gab es außer Fanta 4 und Advanched Chemistry weniger Acts, die auf Deutsch gerappt haben. Fettes Brot haben insgesamt sechs 1LIVE Kronen gewonnen. 2015 haben sie eine 1LIVE Krone für ihr Lebenswerk erhalten. Bald soll noch ein Greatest-Hits-Album erscheinen.

Angeberwissen

Fettes Brot waren lange Zeit auf dem Label Yo Mama unter Vertrag. Das war wichtig für die deutsche Hip-Hop-Geschichte. Hip-Hop-Gruppen wie Eins Zwo und Fünf Sterne Deluxe, aber auch DJ Koze und Patrice waren dort auch untergebracht. In der langen Version ihres Klassikers „Nordisch By Nature“ hört man, wie gut Fettes Brot schon Anfang der 90er Jahre vernetzt waren. Da rappen unter anderem Jan Delay und auch Das Bo mit.

Für Fans von

Beginner, Freundeskreis, Samy Deluxe, Jan Delay, Die Fantastischen Vier, Clueso.