Felix Jaehn feat. R. City & Bori - "Jennie"

Felix Jaehn

Neu für den Sektor

Felix Jaehn feat. R. City & Bori - "Jennie"

Von Philipp Kressmann

Felix Jaehn hat einen feinen Geschmack, was Stimmen angeht. Für seinen neuen Track "Jennie" hat er sich auch wieder astreinen Support geholt. Und zwar das R'n'B-Duo R City und den Sänger Bori aus Schweden. Gut möglich, dass die dank Felix jetzt auch in Deutschland bekannt werden!

Felix Jaehn experimentiert gerne mal in seiner Musik. "Cool" mit Gucci Mane war vom Tempo zum Beispiel etwas langsamer, als man es von ihm gewohnt ist. 95 Beats pro Minute, hat Felix uns im 1LIVE Interview verraten. Zum Vergleich: Sein House-Pop hat sonst so um die 120 Beats per Minute.

Felix Jaehn - "Jennie"

Das Coole an "Jennie": Der Track ist wieder schneller geworden, probiert aber gleichzeitig auch neue Sounds aus. "Jennie" kommt nämlich mit fetten Drums und ein paar Gitarren, die nach Hitze und Beach-Party klingen.

Die Nummer funktioniert aber vor allem deshalb, weil Felix Jaehn ein Gespür für die Stimmen von R City und Bori hat. R City nennen sich auch Rock City und sind ein Duo aus Atlanta, das schon mit Drake und Nicki Minaj zusammengearbeitet hat. Bei Felix klingen sie sogar etwas nach Migos!

Und Bori? Der ist ein Sänger aus Schweden. Mit ihm und R City hat Felix den Song geschrieben. Felix ist vor allem Fan vom "J-Laut am Anfang" in "Jennie". Das Wort bedeutet hier sowas wie "Baby" oder "Darling". Nur, dass "Jennie" für Felix schöner und noch nicht so abgenutzt klingt!

"Jennie" in 140 Zeichen

Felix Jaehn weiß einfach, welche Stimmen zu welchen Sounds perfekt passen. Deshalb ist "Jennie" sowas wie die inoffizielle Sommer-Verlängerung!

Angeberwissen

Felix hat neulich auch verraten, dass er schon einen neuen Track am Start hat – und zwar mit OMI aus "Cheerleader". Mal gucken, was danach noch kommt: Auf Instagram hat Felix vor kurzem nämlich ein Foto mit Olly Alexander von Years & Years gepostet. Das wäre auch eine ziemlich gute Kombi!

"Jennie" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 10.08.2018, 00:14