Felix Jaehn feat. GASHI & FAANGS – "Sicko“

Felix Jaehn

Neu für den Sektor

Felix Jaehn feat. GASHI & FAANGS – "Sicko“

Von Isabel von Glahn

Felix Jaehn ist aus seiner Social-Media-Pause offiziell zurück. Doch er überrascht nicht nur mit blondierten Haaren, sondern auch mit einem ganz neuen Sound. Für „Sicko“ holt er GASHI und FAANGS für ein spannendes Feature dazu.

Felix Jaehn ist bekannt für seine erfolgreichen Gute-Laune-Dance-Hits. Im letzten Jahr hat er sich jedoch immer wieder zurückgezogen, sich selbst akzeptiert und sich neu ge- und erfunden. Außerdem hat er sich akribisch mit dem Songwriting auseinandergesetzt. Nachdem er alle alten Posts von seinem Instagram-Kanal gelöscht hat, sieht’s jetzt nach einem Neustart aus.

Felix Jaehn feat. Gashi & Faangs - Sicko

1LIVE Neu für den Sektor 13.03.2020 00:30 Min. Verfügbar bis 13.03.2021 1LIVE

„Sicko“ ist das Ergebnis eines Prozesses, der in Felix Jaehn stattgefunden hat und ist kein klassischer Dance-Track. Er fällt durch urbane Elemente und kraftvolle Afro-Beats auf.

GASHI ist vor allem durch Features mit DJ Snake und G-Eazy bekannt geworden. Er und die kanadische Newcomerin FAANGS harmonieren super – beide Vocals ergänzen sich perfekt! Doch obwohl der Track „Sicko“ so voller Power und Energie ist, spiegeln die Lyrics eher eine traurige und einsame Welt wider.

 „Sicko“ (deutsch: Irrer, Gestörter) ist jemand, der mental immer wieder an seine Grenzen kommt und von negativen, teilweise verstörenden Gedanken geprägt ist. Viele Künstler*innen, die ständig auf Tour sind und immer wieder auf emotionale Höhen und Tiefen treffen, erleben solche Gemütszustände. Felix Jaehn hat in einem Interview gesagt: „Ich glaube, wir alle haben einen Sicko in uns. Wir alle haben dunkle Charakterzüge, die ab und an zum Vorschein kommen. Eine Zeit lang haben diese bei mir die überhandgenommen und mein Leben kontrolliert.“

"Sicko" in 140 Zeichen

Felix Jaehn präsentiert in „Sicko“ seinen neuen Sound und kombiniert Afro-Beats mit deepen Lyrics – unterstützt durch ein perfektes Feature.

Angeberwissen

Felix Jaehns erstes Konzert war von 50 Cent. Er träumt heimlich von einem Feature und hat nach seinem weltweiten Erfolg mit dem Track „Cheerleader“ gehofft, dass er sich meldet.

"Sicko" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 13.03.2020, 00:20