Elderbrook - "My House"

Elderbrook

Neu für den Sektor

Elderbrook - "My House"

Von Natalie Driever

Bei Elderbrook könnte es derzeit nicht besser laufen. Nach Kollaborationen mit Camelphat, Diplo oder zuletzt Rudimental, knüpft er mit „My House“ jetzt an seine Erfolgsstrecke an und gibt uns damit einen Vorgeschmack auf sein kommendes Album.

Dass der britische Musikproduzent sich nicht auf ein Genre festlegt, ist mittlerweile bekannt. Musikalisch hält er sich aber immer irgendwo zwischen alternativem Pop und Elektro auf. Mit „My House“ geht’s diesmal mehr Richtung Disco und Funk. Der Song verbreitet nicht nur gute Vibes, sondern auch - wie fast alle seine Tracks- eine deepe Message: “Der Song konzentriert sich darauf, wie viele Leute, wenn nicht sogar die meisten, immer das nächst größere, bessere Ding wollen, ohne jemals glücklich mit dem zu sein, was sie haben” , erzählt der Brite über seinen Song.

Elderbrook - "My House"

1LIVE Neu für den Sektor 09.07.2020 00:30 Min. Verfügbar bis 09.07.2021 1LIVE


Auch in seinem kommenden Debütalbum wird es deep: Der Titel „Why Do We Shake In The Cold?“ befasst sich mit dem Gedanken, dass wir Menschen bewusst leiden um die Zuneigung anderer Menschen zu bekommen. Wie der gleichnamige Song dazu klingen wird, erfahren wir dann spätestens am vierten September, wenn das Album released wird.

"My House" in 140 Zeichen

Ein gute Laune Track mit tiefgründiger Message: Elderbrook droppt mit „My House“einen Track, der zum Nachdenken anregt und einen Vorgeschmack auf sein Debütalbum gibt.

Angeberwissen

Im Musikvideo von „My House“, sieht man einen Mann mit seinem Fahrrad durch die Stadt fahren, vollgepackt mit Dingen die er sich gekauft hat. Irgendwann hält er an und beginnt, mit anderen in einer Gruppe zu tanzen. Für genau diesen Tanz, hat Elderbrook jetzt auf Instagram einen Aufruf gestartet: „Wer hat diese „Bad Boy Moves“vom My House-Video gelernt? Werde jeden reposten, der die komplexen Moves beherrscht!“ - also wer bock hat, schwingt das Tanzbein!

"My House" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 10.07.2020, 00:07