David Guetta feat. Raye - "Stay (Don't Go Away)"

David Guetta

Neu für den Sektor

David Guetta feat. Raye - "Stay (Don't Go Away)"

Von Madeleine Sabel

Als No.1 Resident DJ in Ibiza und Festivalheadliner auf der ganzen Welt bleibt wenig Zeit für kreatives Schaffen: David Guetta hat die Zeit bis zum Saisonstart produktiv genutzt und veröffentlicht mit „Stay (Don’t Go Away)“ den passenden Track für den Festivalsommer. 

Während sein im September 2018 erschienenes Album „7“ kaum Features enthält, hat sich David Guetta für die neue Single die britische Singer-Songwriterin Raye mit ins Boot geholt. Die Sängerin ist in der Dance-Szene allerdings kein Neuling mehr: Jonas Blue und Jax Jones haben ihr Talent schnell erkannt und bereits mit ihr zusammengearbeitet. Jetzt ist Raye beim Megastar der Szene angekommen.

Dabei rausgekommen ist ein Deep-House-Track mit Ohrwurm-Potenzial, nicht zuletzt dank Rayes lasziven Vocals mit Widererkennungswert. Eigentlich ist David Guetta für seine fett produzierten EDM-Hits bekannt. Mit „Stay (Don’t Go Away)“ nähert er sich wieder seinen Anfängen im Underground House.  

Im 1LIVE Interview hat David Guetta erzählt, dass er trotz seiner jahrelangen Erfahrung kein Geheimrezept hat, wie man einen Hit produziert. Jedes Mal, wenn er das Studio wieder betritt, struggled er aufs Neue. Davon ist bei „Stay (Don’t Go Away) allerdings nichts zu hören.                                                                                                                                                                        

"Stay (Don't Go Away)" in 140 Zeichen

Back To The Roots mit David Guetta: House trifft smoothe Vocals, die Poolparty-Flair bescheren.

Angeberwissen

David Guetta kann gut über sich selbst lachen: In einem Interview mit BBC hat er sich erst kürzlich über das Video zu seiner Single „Memories“ feat. Kid Cudi von 2009 lustig gemacht: „Er rappt so authentisch und ich sehe daneben so lächerlich aus! Unglaublich”

"Stay (Don't Go Away)" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 17.05.2019, 00:20