Daddy Yankee - "Dura"

Daddy Yankee

Neu für den Sektor

Daddy Yankee - "Dura"

Von Katrin Elsner

Mit dem Hashtag "durachallenge“ fing alles an. Ein Song und eine Aufforderung zum Tanzen: dann kam auf einmal ein Baby - und zwar ein  echtes "Dura-Baby“.

Daddy Yankee kennt spätestens nach dem Überhit 2017 jeder. "Despacito“ mit Luis Fonsi räumt einfach jede Auszeichnung und fast jeden Rekord ab. Unter anderem das meist geklickte Musikvideo ever! Das scheint Daddy Yankee allerdings nicht zu reichen.

Daddy Yankee - "Dura"

1LIVE Neu für den Sektor | 23.02.2018 | 00:50 Min.

Für den nächsten viralen Hype startet er mit #durachallenge eine Dance-Aktion, bei der alle zum neuen Song "Dura“ abgehen sollen und ihre Moves posten. Instagram wird direkt überflutet mit Videos, in denen vor allem weibliche die Hüpften ordentlich schwingen. Und zwar in jedem Alter: Erst eine 90-Jährige die ordentlich abgeht, dann eine Schwangere im Kreissaal kurz vor der Geburt. Kurz danach kommt das erste "Dura-Baby“ und Daddy Yankee feiert das natürlich ohne Ende ab.

Daddy Yankee ist von Oldschool-Reggae inspiriert, "Dura“ soll an seine eigenen musikalischen Anfänge der 80er und 90er Jahre widerspiegeln und alles in die neue Welt bringen. Das scheint bei den Fans auf jeden Fall zu klappen. Wenn Babys mit dem Song zur Welt kommen und Omas abfeiern, hat Daddy Yankee wohl definitive alles richtig gemacht!

"Dura" in 140 Zeichen

Becken lockermachen und shaken. "Dura“ ist Latin-Reggae-Dancehall aus Puerto Rico und katapultiert direkt in den Sommer.

Angeberwissen

Seine größten Video-Favorites hat Daddy Yankee dann selbst noch einmal auf seiner Seite gepostet - auch das Video von Zuleyka Rivera Mendoza. Die hat schon im Video zu "Despacito“ mitgemacht und den #durachallenge Rekord mit 1,7 Mio. Klicks für ihre Dancemoves aufgestellt.

"Dura" als Gif

Stand: 11.05.2018, 00:20