Coldplay - "Orphans"

Coldplay

Neu für den Sektor

Coldplay - "Orphans"

Von Daniel Vogrin

Wer Zeitung liest, ist klar im Vorteil. Coldplay hat in verschiedenen Zeitungen weltweit Details zu ihren kommenden Alben gestreut. Richtig, es sind Alben. Am 22. November veröffentlicht die Band ein Doppelalbum. Mit dabei ist der Vorbote „Orphans“.

Die Seite 31 der Zeitung „North Wales Daily Post“: Annoncen von Gebrauchtwägen und etliche lokale Anzeigen. Irgendwo dazwischen ist die Überschrift „Everday Life by Coldplay“ zu sehen. Darunter alle Songnamen des kommenden Doppelalbums der Band. Auch die Ankündigung des Albums kam voll altmodisch per Brief exklusiv an einige Fans.

Coldplay - Orphans

1LIVE Neu für den Sektor 31.10.2019 00:30 Min. Verfügbar bis 30.10.2020 1LIVE

Zweimal acht Songs werden auf „Everyday Life“ zu hören sein. Passend zum täglichen Leben wird die eine Seite des Albums „Sunrise“ heißen und die andere „Sunset“. Sänger Chris Martin will mit der neuen Platte das Gute in den Fokus stellen und meint: „Es gibt eine Menge Ärger, doch es gibt auch so viel Positivität und so viel tolles Leben.“

Auf das positive schauen ja, Kritik gibt es von Coldplay trotzdem. „Orphans“ kritisiert die Zustände in Syrien. Es geht um die Geschichte einer Frau namens Rosaleem und ihren Vater, die unter dem Krieg leiden. Der Text macht deutlich in welchen Zuständen die Menschen dort seit Jahren leben.

"Orphans" in 140 Zeichen

„Orphans“ ist die Geschichte von Rosaleem und ihrem Vater, die unter dem Krieg in Syrien leiden. Trotzdem klingt der Song hoffnungsvoll.

Angeberwissen

In „Orphans“ ertönen immer wieder die rhythmisch eingesprochenen Worte „Boom boom ka, buba de ka“. Eingesprochen wurden die von Chris Martins jüngstem Sohn Moses.

"Orphans" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 01.11.2019, 00:00