Clueso - "Sag mir was du willst"

Clueso

Neu für den Sektor

Clueso - "Sag mir was du willst"

Von Cara Wolff

Manchmal findet man sich in einer Situation wieder und fragt sich: „Was mache ich eigentlich hier?“. Clueso versteht das auch. Mit seiner neuen Single „Sag mir was du willst“ liefert er sein musikalisches Comeback und schlägt eine poppige Richtung ein. Aber ist er sich darin so sicher?

Clueso ist endlich wieder da! Knapp zwei Jahre ist es her, dass er mit den Fantastischen Vier die WM-Hymne „Zusammen“ geliefert hat. Mit „Sag mir was du willst“ meldet er sich aus seiner Pause zurück. Rhythmische Gitarren- und Bassriffs verbindet er mit einer eingängigen Hook und selbstkritischen Lyrics. Gerade der Text ist aber typisch Clueso: hier sind Euphorie und Melancholie gleichzeitig an der Tagesordnung.

Mitgemischt bei „Sag mir was du willst“ hat das Producer-Duo Decco: Sebastian Arman und Joacim Persson haben schon mit Künstler*innen wie John Legend, Selena Gomez und Marlon Roudette zusammengearbeitet. Für das neue Album hat sich Clueso verschiedenste Producer und Songwriter ins Boot geholt. Bleibt spannend, was für musikalische Einflüsse da noch drinstecken!

Wann genau die neue Platte rauskommen soll, ist allerdings noch nicht bekannt. Klar ist: Da kommt was Neues auf uns zu. Außerdem geht Clueso im Sommer auf große Festival-Tour und macht auch Halt im Sektor! Im August spielt er beim Open Flair-Festival in Eschwege.

"Sag mir was du willst" in 140 Zeichen

In „Sag mir was du willst“ zeigt sich Clueso von seiner selbstironischen Seite und kreiert einen für ihn ungewöhnlichen, minimalistischen Pop-Sound.

Angeberwissen

„Sag mir was du willst“ nimmt Clueso wortwörtlich: er hat seine Fans auf Social Media aufgefordert, ihm drei Dinge zu verraten, die sie gerne wollen.

"Sag mir was du willst" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 21.02.2020, 00:19