Camelphat, Yannis & Foals – "Hypercolour"

CamelPhat

Neu für den Sektor

Camelphat, Yannis & Foals – "Hypercolour"

Von Philipp Kressmann

CamelPhat ist das britische DJ-Duo mit besten Verbindungen in die britische Pop- und Gitarrenszene. Sie haben schon Club-Tracks mit Jake Bugg und Elderbrook  aufgenommen. Für ihren neuen Tech-House-Track „Hypercolour“ haben sie Yannis Philippakis eingeladen, Sänger und Gitarrist bei der britischen Band Foals.

CamelPhat haben für ihr kommendes Album anscheinend sogar mit Noel Gallagher von Oasis etwas produziert, der bekennender Fan ihres Tracks „Cola“ ist. In England hat die Gitarrenszene schon häufiger mit DJ-Producern gearbeitet: Noel Gallagher und New Order beispielsweise mit den Chemical Brothers. Aktuell setzt aber kein DJ-Duo so stark auf dieses Konzept wie CamelPhat. Für ihre neue Single „Hypercolour“ konnten sie Yannis von der britischen Band Foals gewinnen, die allein 2019 zwei Rockalben rausbrachte.

CamelPhat, Yannis & Foals - Hypercolour

1LIVE Neu für den Sektor 03.07.2020 00:30 Min. Verfügbar bis 03.07.2021 1LIVE

Anfang Februar haben CamelPhat „Hypercolour“ bei einem DJ-Set gespielt. Der Titel wurde aber nicht verraten. „Hypercolour“ hat den CamelPhat-typischen Tech-House-Sound. Yannis singt von endlosen Straßen und Sommergefühlen, die er mit der Farbe Blau assoziiert. Produziert wurde das Stück allerdings im vergangenen Winter in England. Geträumt hat man damals vom kommenden Sommer.

Auch der Rest von Foals ist bei der Produktion beteiligt. Die Band war schon immer Fan von Clubkultur. Es gibt zahlreiche Remixe ihrer Musik, erst vor kurzem erschien eine Rework-Sammlung. „This one is for the dancefloor“, schrieb Yannis dazu auf Instagram. Unter anderem haben Hot Chip, Purple Disco Machine und RÜFÜS DU SOL Songs von Foals bearbeitet.

"Hypercolour" in 140 Zeichen

Weder eintönig, noch einfarbig: Camelphat holen sich für den neuesten Rave den stimmgewaltigen Yannis von Foals. Wenn nur die Clubs wieder aufmachen dürften…

Angeberwissen

Foals schätzen elektronische Musik, die auf einem Label im Sektor erscheint. Die Band hört nämlich besondeers gerne Techno- und Ambient-Reihen des Kölner Techno-Labels Kompakt. Yannis hat im 1LIVE-Interview gesagt, dass diese Compilations oft im Foals-Tourbus laufen und sogar die frühen Stücke der Band von der Struktur her beeinflusst haben. Früher haben Foals sogar schon mal Remixe bei dem Label veröffentlicht.

"Hypercolour" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 03.07.2020, 00:11