BTS - "Dynamite"

BTS

Neu für den Sektor

BTS - "Dynamite"

Von Daniel Vogrin

Die erfolgreichste K-Pop-Band aller Zeiten ist zurück. Doch anstatt auf Welttournee zu gehen, die wegen COVID-19 verschoben wurde, veröffentlichen BTS einen neuen Song. „Dynamite“ schlägt voll ein und bricht innerhalb weniger Stunden Rekorde.

101,1 Millionen Views erreicht das Musikvideo bei YouTube innerhalb der ersten 24 Stunden. Damit stößt die Boyband die südkoreanische Girlband “Blackpink“ vom Thron des YouTube-Rekords, den vor „Blackpinks“-Rekord schon einmal BTS für sich beanspruchen konnte. Auch bei der Live-Premiere zu „Dynamite“ bei YouTube haben BTS fast doppelt so viele Menschen zugesehen als den einstigen Rekorderhalterinnen „Blackpink“ mit 1,66 Millionen Zuschauer*innen. Als Dankeschön schießt die Band gleich noch eine B-Seite ihres Musikvideos hinterher. Auch das bewegte sich innerhalb kürzester Zeit im zweistelligen Millionen-Bereich.

Wenn man lediglich auf die riesige Fanbase der Band schaut, ist klar, dass „Dynamite“ erfolgreich sein wird. Dass der Song es aber auf Platz eins der Billboard-Charts in den USA schafft, hat selbst die Musiker überwältigt. Jimin aus der Band rührte das zu Tränen. Der Sänger meinte, dass er von vier bis sieben Uhr morgens geweint habe, als er von der Chartplatzierung erfahren habe.

Die nächste Stufe des Erfolgs in den USA ist möglicherweise auch damit zu erklären, dass es der erste Song der Band ist, der komplett auf Englisch geschrieben wurde.

"Dynamite" in 140 Zeichen

Mit „Dynamite“ bringen BTS einen funkigen Megahit, der jetzt schon Rekorde gebrochen hat. Es ist der erste Song der Band, in dem sie nur auf Englisch singen.

Angeberwissen

Hört man „Dynamite“, fällt nicht auf, dass die Jungs von BTS kaum Englisch sprechen können. RM ist der einzige in der Band, der fließend englisch spricht. Er hat es sich mit Hilfe der US-Serie „Friends“ beigebracht und war mit zwölf Jahren für vier Monate in Neuseeland.

"Dynamite" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 04.09.2020, 00:00