Bad Bunny - "Yonaguni"

Bad Bunny

Neu für den Sektor

Bad Bunny - "Yonaguni"

Von Natalie Driever

Bei Liebeskummer einfach mal das Land verlassen? Bad Bunny hat‘s gemacht! Jedenfalls für seine neue Single „Yonaguni“, für die er zur gleichnamigen Japanischen Insel gereist ist. Musikalisch bleibt es aber bei seinem Signature-Latin-Sound!

Bad Bunny feiert derzeit krassen internationalen Erfolg! Im letzten Jahr veröffentlichte er gleich drei Alben, die extremen Eindruck hinterlassen haben. Für „YHLQMDLG“, welches am 29. Februar 2020 raus kam, gab es für den 27-Jährigen dieses Jahr sogar einen Grammy in der Kategorie „Bestes Latin-Pop-Album“. Dort hat er auch seinen Track „DAKITI“ performen dürfen, den es auf seinem letzten Album „El Último Tour Del Mundo“ zu hören gibt! Mit „Yonaguni“ legt er jetzt nach.

Bad Bunny - "Yonaguni"

1LIVE Neu für den Sektor 01.08.2021 00:30 Min. Verfügbar bis 01.08.2022 1LIVE


Der Song knüpft an seine Single „100 MILLIONES“ an und verkörpert puren emotionalen Reggaeton. Für das Musikvideo ist der Puertoricaner mal eben nach Japan geflogen, auf die Insel „Yonaguni“. Darin sieht man ihn in einer Japanischen Bar Wein trinken, wie er durch die Straßen zieht oder Kampfsport ausübt. Alles, um seine verflossene Flamme aus dem Kopf zu bekommen: „Tú no me dejas en paz, de mi mente no te vas“, singt er im Pre-Chorus, was auf Deutsch so viel heißt wie: „Du gehst mir nicht aus dem Kopf“. Am Ende sieht man ihn dann sogar noch als Anime-Charakter!

"Yonaguni" in 140 Zeichen

Mit seiner neuen Single „Yonaguni“ verpackt Bad Bunny seinen Liebeskummer in einen emotionalen Latin-Track.

Angeberwissen

Neben dem Singen, hat Bad Bunny neuerdings noch ein anderes Hobby: Seit diesem Jahr steigt er für die WWE auch in den Ring, nämlich als Wrestler! Dazu postet er auch regelmäßige Ausschnitte auf seinem Instagram-Kanal.

Stand: 30.07.2021, 00:00