Bad Bunny

Neu für den Sektor

Bad Bunny - "Moscow Mule"

Stand: 13.05.2022, 00:00 Uhr

Der Puerto-Ricaner Bad Bunny veröffentlicht mit „Un Verano Sin Ti“ sein 6. Studioalbum. Darauf liefert er mit „Moscow Mule“ einen Song zwischen Melancholie und erster Sommer-Euphorie ab.

Von Veronika Vielrose

Bad Bunny ist dafür bekannt, in seiner Musik genreübergreifend zu arbeiten. Er macht nicht „einfach nur“ Latin-Sound, der es in den Kommerz geschafft hat. Schon in seinen letzten Alben versuchte der Sänger, Stile wie Oldschool-Reggaeton, Trap, Pop-Punk und auch Rock einzubringen. Das hat für Bad Bunny immer gut funktioniert und hatte Erfolg. Entsprechend groß ist die Erwartungshaltung an die neue Platte. Das bringt Bad Bunny aber nicht aus der Ruhe. Mit „Un Verano Sin Ti“ liefert er ein spaßiges, entspanntes und zurückgelehntes Album! Mit dabei ist auch die Single „Moscow Mule“.

„Moscow Mule“ verkörpert eine ganz bestimmte Ruhe. Die, die man fühlt, wenn man am Strand aufs Wasser schaut. Passt auch gut ins Setting. Zu Beginn des Songs hört man sogar eine Möwe. Der Song ist irgendwo zwischen purer Entspannung, losgelöstem Spaß gezeichnet durch eine ruhige aber Latin-typische Melodie.

Angeberwissen

Bad Bunny ist ein sehr politischer Mensch, der sich nicht nur in seiner Musik positioniert. Auch außer halb der Musik nutzt der Sänger seine Reichweite, um etwas Gutes zu bezwecken. Er gründete auch die „Bad Bunny Foundation“ in seiner Heimat Vega Baja, die Spielzeuge an Kinder verteilt, die in Puerto Rico in Armut leben.

Für Fans von

Anitta, J Balvin und Rosalía