Ariana Grande - "7 Rings"

Ariana Grande

Neu für den Sektor

Ariana Grande - "7 Rings"

Von Ann Kristin Schenten

In ihrer neuen Single „7 rings“ geht Ariana Grande auf großen Shopping-Trip, befreit sich vom Herzschmerz-Sound ihrer letzten Singles, sorgt aber auch für die erste große Pop-Kontroverse des Jahres.

Aber von vorne: Anfang Dezember hat Ariana ihre sieben besten Freundinnen eingepackt, ist mit ihnen nach New York gefahren und hat dort einige Flaschen Champagner fließen lassen. Für einen glorreichen Abschluss des Shopping-Trips, hat sie dann noch mal eben für jede ihrer Freundinnen einen Verlobungsring, beim Luxus-Juwelier Tiffanys, geshoppt. „7 rings“ eben.

Ariana Grande - "7 Rings"

1LIVE Neu für den Sektor | 24.01.2019 | 00:30 Min.

Während Ariana auf ihrem letzten Track „thank you, next“, noch dankbare Worte für ihre Exfreunde fand, geht sie auf „7 rings“ einen Schritt weiter: Für den Kauf eines Verlobungsrings, braucht sie also längst keinen Typen mehr. Ariana singt über ihre Unabhängigkeit.

Für den neuen Track gab es aber nicht nur lobende Worte. Mehrere Künstlerinnen und Künstler werfen der Sängerin vor, bei ihnen geklaut zu haben. Den Beat soll sie zum Beispiel beim Track „Pretty Boy Swag“ des US-Rappers Soulja Boy abgeguckt haben.

Die afroamerikanische Rapperin Princess Nokia wirft Ariana vor, die Zeile: „Gefallen dir meine Haare? Danke, hab‘ sie grad gekauft.“, bei ihr abgeschaut und aus dem Kontext gerissen zu haben. Haarteile gehören eigentlich zur afroamerikanischen Kultur, mit ihrer Zeile würde sich Ariana, als weiße Frau, diese Kultur aneignen. In den Augen von Princess Nokia und ihren Fans, geht das gar nicht.

Ariana hat den Konflikt eingesehen, sich öffentlich entschuldigt und auf Instagram geschrieben, dass sie nie die Absicht hatte, mit ihrem Song irgendjemanden zu verletzen.

"7 Rings" in 140 Zeichen

Selbstgekaufte Verlobungsringe, literweise Champagner, Haar-Extensions. Ariana will mit ihrem Song zeigen, dass diese vermeintlich oberflächlichen Dinge, sie erst recht zu einer selbstbewussten, feministischen Künstlerin machen.

Angeberwissen

Das letzte Ariana Album „sweetener“ ist zwar erst ein paar Monate alt. Auf ihrem Instagram-Account hat Ariana jetzt aber verkündet: Ihr nächstes Album erscheint schon am achten Februar.

"7 Rings" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 15.02.2019, 00:01