Ariana Grande - "breathin"

Ariana Grande

Neu für den Sektor

Ariana Grande - "breathin"

Von Katrin Elsner

Ariana Grande hat mit 25 wahrscheinlich schon mehr durchgemacht als Viele in ihrem Alter. Mit "breathin“ spricht Ariana ein kleines Bisschen über ihre Erlebnisse und vor allem über ihre Angst.

Am 22. Mai 2017 sterben bei einem Konzert von Ariana Grande 23 Menschen durch einen Anschlag. Eine Katastrophe, die Ariana verarbeiten muss. Vor kurzem dann der Selbstmord ihres Ex-Freundes Mac Miller. Einschneidende Erlebnisse die nur schwer zu verarbeiten sind. Ariana versucht es mit ihrer Musik, wie zum Beispiel im neuen Song "breathin“.

Ariana Grande - "Breathin"

1LIVE Neu für den Sektor | 27.09.2018 | 00:29 Min.

Der Song dreht sich um Angst. Um das Gefühl nicht richtig atmen zu können. Es schnürt einem die Kehle zu, man bekommt plötzlich keine Luft mehr. So beschreibt Ariana Grande ihre immer wiederkehrenden Angstattacken.

Genau das ist Ariana auch beim Schreiben des Songs passiert. Sie war im Studio und wollte den Song fertigstellen. Dann bekam sie keine Luft mehr, wollte den Song nicht zuende machen. Ihr Team hat sie aber aufgebaut und ermutigt, weiterzumachen und ihre Wahrheit auszudrücken. Neben "No Tears Left To Cry“ ist "breathin“ der einzige Song zu diesen Themen und soll es auch bleiben. Ariana möchte den Opfern und Angehörigen den Raum für Trauer lassen – nicht sich selbst.

"breathin" in 140 Zeichen

Persönlich, emotional und echt. Ariana Grande spricht in "breathin“ über ihre Ängste. Alles verpackt in ihrem absolut typischen Style!

Angeberwissen

Angekündigt wurde der Song "breathin“ schon im Musikvideo zu "No Tears Left To Cry“. Da hatte Ariana einen handgeschriebenen Zettel der Albumtracklist vor sich liegen auf dem der Songtitel "breathin“ zu lesen ist.

"breathin" als Gif

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 28.09.2018, 00:17